Vettel: “Mercedes in eigener Liga”

0

Mercedes hat dasjenige 2. Training beim Grand Prix von Down Under – und damit manche überrascht.

Nachdem den Testfahrten und den Understatements jener “Silberpfeile” war mit einem solcherart großen Vorsprung zu Beginn des ersten Rennwochenendes nicht zu rechnen.

“Mercedes sieht richtig schnell aus. Ich weiß jetzt nicht, ob das daran lag, dass wir und die anderen ein paar Schwierigkeiten hatten oder nicht”, sagt etwa Ferrari-Pilot Sebastian Vettel. “Aber fest steht: Sie haben sich heute in ihrer eigenen Liga bewegt. Mercedes sah sehr stark aus – und deutlich stärker als sie sich selbst vor dem Wochenende gegeben haben.”

Nebst den Testfahrten zuletzt hatte es noch den Erscheinung, qua ob Ferrari zu Beginn jener neuen Spielzeit die Vorsprung vorne hätte.

“Das Auto verhält sich anders als beim Testen. Wir sind nicht so schnell, wie wir gerne wären”, gibt Vettel nachdem dem Training zu. Konzis 0,9 Sekunden fehlten dem Ferrari-Piloten uff die Bestzeit von Mercedes. “Das Auto fühlt sich noch nicht ganz so an, wie ich mir das wünsche. Wir haben keinen guten Rhythmus gefunden – aber das ist hier wichtig.”

Share.

Leave A Reply