Türkei: Regierungsvertreter verurteilen Terroranschläge gen betende Muslime in Neuseeland

0

TÜRKEI

Nachdem dem brutalen Terrorangriff gen zwei Moscheen in Neuseeland mit mindestens 49 Toten und 48 Verletzten, nach sich ziehen verschiedene Regierungsvertreter jener Türkei die islamfeindlichen Anschläge verurteilt.

Vorsitzender Recep Tayyip Erdoğan sagte in einer Botschaft, er verurteile den „Terrorangriff gen betende Muslime” aufs schärfste und verfluche die Verantwortlichen. Dies sei „leider ein Beispiel für den Rassismus und die Islamfeindlichkeit, die im Wachsen inbegriffen sind”.

Jener Kommunikations-Chef Fahrettin Altun sprach sich ebenfalls zum Besten von eine gemeinsame Positur gegen jede Form von Terrorismus aus.

Unter ferner liefen jener Präsidentensprecher İbrahim Kalın drückte seine Empörung aus. Die Tat zeige, welches Niveau die Feindschaft im Unterschied zu den Islam und die Muslime erreicht habe. Die islamophobe Rhetorik habe sich in eine „perverse und verbrecherische Ideologie verwandelt”. Die Weltgemeinschaft müsse endlich ihre Stimme gegen den „islamophob-faschistischen Terror” erheben.

Share.

Leave A Reply