Arbeitslosigkeit in Griechenland so niedrig wie zuletzt im Jahr 2011

0

Athen – Die Arbeitslosigkeit in Griechenland ist so niedrig wie seit fast neun Jahren nicht mehr.

Im Dezember fiel die entsprechende Quote auf 16,3 Prozent, wie das Statistikamt Elstat am Donnerstag mitteilte. Das ist der niedrigste Wert seit März 2011. Im Gesamtjahr lag der Wert bei durchschnittlich 17,4 Prozent. Die Regierung rechnet für 2020 mit einem Rückgang auf 15,6 Prozent.

Die schwere Wirtschafts- und Finanzkrise hatte die Arbeitslosigkeit in dem Land zeitweise auf Rekordwerte getrieben. Noch immer ist sie höher als in jedem anderen EU-Land. Die EU-Kommission sagt Griechenland aber einen anhaltenden Aufschwung voraus. So soll das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr mit 2,4 Prozent etwas stärker zulegen als 2019 mit geschätzt 2,2 Prozent.

Offen ist aber, inwieweit die weltweite Ausbreitung des Coronavirus das beliebte Reiseland trifft. Griechenland ist auf die Einnahmen aus dem Tourismus und dem Seeverkehr angewiesen.

Share.

Leave A Reply