Auch die US-Demokratin Klobuchar gibt ihre Präsidentschaftskandidatur auf

0

Washington – Bei den Vorwahlen der US-Demokraten lichtet sich das Bewerberfeld weiter.

Die Senatorin Amy Klobuchar aus dem Bundesstaat Minnesota gab am Montag ihrem Wahlkampfteam zufolge auf und stellte sich hinter Joe Biden. Zuvor hatte bereits Pete Buttigieg seine Bewerbung zurückgezogen. Die Nachrichtenagentur Reuters erfuhr von einem seiner Berater, dass auch er sich für Biden aussprechen wolle. Damit würden die beiden gemäßigten Demokraten den ehemaligen Vize-Präsidenten bei seinem Versuch unterstützen, Bernie Sanders zu stoppen. Dieser ist der führende Bewerber des linken Flügels.

Am Dienstag finden Vorwahlen in 14 Bundesstaaten statt. Bei dem sogenannten “Super Tuesday” werden fast 70 Prozent der Delegiertenstimmen vergeben. Neben Sanders und Biden tritt Elizabeth Warren an, die wie Sanders zum linken Flügel gezählt wird. Erstmals ist auch der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg dabei, der auf eine Teilnahme an den bisherigen Vorwahlen verzichtet hatte. Die eigentliche Präsidentenwahl findet Anfang November statt. Bei den Republikanern gilt Amtsinhaber Donald Trump als unangefochtener Favorit.

Share.

Leave A Reply