Börse: DAX legt zu – Gold wird knapp – VW plant Kurzarbeit – Top Meldungen

0

Die Stimmung in der Wirtschaft der Euro-Zone ist dramatisch eingebrochen. Trotzdem – oder gerade deshalb, steigen die Aktienkurse. Denn die Anleger scheinen jetzt erst recht auf weitere stützende Maßnahmen zu bauen – und kaufen zusätzlich Gold.

Tatsächlich verspricht die Politik der Wirtschaft viel Geld. Von Peter Kazimir, dem slowakischen Mitglied des Rats der Europäischen Zentralbank heißt es, Ankäufe von ETFs können nicht ausgeschlossen werden, aber es gebe keine Entscheidung. ETF steht für “Exchange Traded Fund”. Das ist ein Fonds, der einen gesamten Index abbildet, beispielsweise den DAX. Auch Kleinanleger haben auf dieses Finanzprodukt gesetzt.

Derweil empfiehlt die Bafin den Banken, von Aktienrückkäufen Abstand zu nehmen sowie Ausschüttungen von Dividenden, Gewinnen und Boni sorgfältig abzuwägen.

Außerdem kaufen viele Menschen Gold – als vermeintlich sicherer Hafen. Der Goldpreis ist seit dem Mittag um rund 15 Dollar je Feinunze gestiegen seit gestern um mehr als 100 Dollar – auf nun rund 1.617 Dollar. Barren und Münzen sind inzwischen schwer zu bekommen. Der Nachschub versiegt. Prägeanstalten wie in Südafrika und Kanada können wegen der Pandemie und Maßnahmen zur Eindämmung nicht mehr liefern.

Zudem fallen im Schweizer Kanton Tessin seit gestern drei große Gold-Raffinerien für mindestens eine Woche aus, nachdem die lokalen Behörden die Schließung nicht lebenswichtiger Industriezweige angeordnet haben.

VW-Papiere klettern um rund 17 Prozent. Der Autokonzern will angeblich rund 80.000 Mitarbeiter in Deutschland in Kurzarbeit schicken. Das will eine Nachrichtenagentur aus Konzernkreisen erfahren haben.

Außerdem will sie erfahren haben, dass die britische Regierung Insidern zufolge der angeschlagenen Luftfahrtbranche nur im äußersten Notfall helfen will. Zunächst solle die Branche versuchen, über bestehende Investoren selbst Kapital zu beschaffen.

Und die spanische Regierung hat die Übernahme der Madrider Börse durch die Schweizer SIX-Gruppe genehmigt, die die Infrastruktur für den Finanzplatz Schweiz betreibt.

Der DAX springt um rund 8,5 Prozent nach oben auf fast 9.500 Punkte. MDAX und TecDAX legen jeweils um rund 6 Prozent zu. Und in New York gewinnt der Dow Jones fast 8 Prozent.

Und am Devisenmarkt ist der Euro 1,08 Dollar wert.

!

Nachschub bei Goldbarren hakt

VW plant offenbar Kurzarbeit für 80.000 Mitarbeiter

DAX bei gut 9.400 Punkten

Börse: DAX legt zu – Gold wird knapp – VW plant Kurzarbeit

Share.

Leave A Reply