BÖRSEN-TICKER-Plan für Coronavirus-Medikament treibt Pharmaunternehmen Takeda an

0

Frankfurt, 04. Mrz – Es folgt der Börsen-Ticker zu wichtigen Kursbewegungen an den internationalen Finanzmärkten und ihren Ursachen:

13.53 Uhr – Die Pläne zur Entwicklung eines Medikaments gegen das Coronavirus bescheren den US-Aktien von Takeda den größten Kurssprung der Firmengeschichte. Die Papiere der japanischen Pharmafirma gewinnen vorbörslich 9,1 Prozent.

13.43 Uhr – Ein enttäuschender Ausblick drückt Nordstrom im vorbörslichen US-Geschäft auf ein Sechs-Monats-Tief. Die Aktien des Einzelhändlers fallen um 8,5 Prozent auf 30,60 Dollar. Das Unternehmen rechnet für 2020 mit einem Gewinn von 3,25 bis 3,50 Dollar je Aktie. Analysten hatten bislang im Schnitt mit 3,49 Dollar gerechnet. Mögliche Beeinträchtigungen durch die Coronavirus-Epidemie seien hier noch nicht eingerechnet.

11.57 Uhr – Die Aussicht auf eine rasche Übernahme durch den Bergbaukonzern Anglo American beschert Sirius einen der größten Kurssprünge der Firmengeschichte. Die Aktien des britischen Düngemittel-Herstellers steigen um knapp 18 Prozent, nachdem die Eigner die umgerechnet 464 Millionen Euro schwere Offerte angenommen hatten.

07.45 Uhr – Bayer sind gefragt, nachdem die Deutsche Bank eine Kaufempfehlung für die Titel ausgesprochen hat. Die Papiere gewinnen bei Lang & Schwarz 1,2 Prozent und sind damit nach Deutsche Lufthansa zweitstärkster Wert im Dax. Die Analysten der Deutschen Bank stuften die Aktien hoch auf “buy” von “hold” und hoben das Kursziel auf 85 von 75 Euro. (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069 – 7565 1236 oder 030 – 2888 5168.)

Share.

Leave A Reply