Corona-Fake-News: WhatsApp beschränkt Nachrichten-Weiterleitung – Top News

0

Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier.

Seit Beginn der Corona-Pandemie werden über WhatsApp zahlreiche Kettenbriefe und Falschmeldungen zu Corona weiter verbreitet.

Dies will der Messengerdienst jetzt durch eine Verschärfung des Limits von häufig weitergeleiteten Nachrichten eindämmen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

In letzter Zeit gab es immer wieder Schlagzeilen über Kettenbriefe auf WhatsApp, in denen Corona-Fake-News verbreitet werden.

Angeblich würden sie geheime Informationen zum Coronavirus beinhalten, heißt es in den Kettenbriefen.

Der Instant-Massenging-Dienst hat nun reagiert und ein Limit für häufig weitergeleitete Nachrichten eingeführt.

Nachrichten, die mehr als fünfmal weitergeleitet wurden, werden schon seit letztem Jahr mit einem Doppelpfeil markiert.

Bisher konnten sie an maximal fünf Personen gleichzeitig weitergeleitet werden, jetzt nur noch an eine Person.

!

Seit 2014 gehört WhatsApp zu Facebook.

Nutzer können sich unter anderem Text- und Sprachnachrichten, Bilder und Videodateien schicken und miteinander kommunizieren.

Die Nachrichten bei WhatsApp sind Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Das heißt, der Dienst hat keinen Zugriff auf ihren genauen Inhalt und kann deshalb nicht gezielt gegen Falschinformationen oder Hetzkampagnen vorgehen.

Stattdessen versucht WhatsApp, die Weiterverteilung von Nachrichten generell schwieriger zu machen.

Die Einführung des Limits für Weiterleitungen im letzten Jahr hatte nach Angaben des Unternehmens weltweit zu einer Abnahme von 25 Prozent von Weiterleitungen geführt.

Nur indirekte Regulierung von Falschmeldungen möglich

Seit Beginn der Corona-Pandemie werden über WhatsApp zahlreiche Kettenbriefe und Falschmeldungen zu Corona weiter verbreitet.

Dies will der Messengerdienst jetzt durch eine Verschärfung des Limits von häufig weitergeleiteten Nachrichten eindämmen.

Corona-Fake-News: WhatsApp beschränkt Nachrichten-Weiterleitung

Share.

Leave A Reply