Corona-Krise: Augsburger Einzelhändler versuchen’s kreativ – Top Meldungen

0

Unsere Innenstädte könnten nach der Corona-Krise anders aussehen: viele Einzelhändler und Gastronomen stehen schon jetzt vor dem Aus. In Augsburg versuchen sie vor allem, Zeit zu gewinnen – zum Beispiel mit Überbrückungs-Gutscheinen.

Christoph Steinle führt die “Blaue Kappe”, ein Restaurant in Augsburg. Was noch in den Kühlkammern war, hat sein Team eingekocht, etwa zu Marmelade. Sein Ziel: Die Corona-Schließung irgendwie überstehen. Schließlich hat er in seinen drei Lokalen 110 Mitarbeiter, die seien “verängstigt”. Steinle sagt: “Wenn man ganz genau nach den Regeln geht, müssten wir nächste Woche überall Insolvenz anmelden.”

Ein paar hundert Meter stadteinwärts arbeitet die junge IT-Firma von Kajetan Mischok an Hilfe. Er hat die Website “Rette deinen Lieblingsladen” ins Leben gerufen. Die Idee: Kunden können Gutscheine kaufen, die sie einlösen, wenn die Geschäfte wieder öffnen dürfen. Das soll den Händlern helfen, kurzfristig Engpässe zu überbrücken. Rund 40 Läden machen schon mit.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Den Umsatz wirklich ersetzen, sagt die Handelsverband, können solche Aktionen nicht mal ansatzweise. Trotzdem seien Ideen wie die Gutschein-Seite gut und richtig. Im Idealfall, um am Ende den kleinen Unterschied zu machen und einen Betrieb am Leben zu erhalten.

Der Kauf von Gutscheinen könnte Läden retten

Einzelhändler versuchen, Zeit zu gewinnen

Corona-Krise: Augsburger Einzelhändler versuchen’s kreativ

Share.

Leave A Reply