Dax bei Eröffnung höher erwartet – Hoffnung auf Hilfspaket

0

– Nach dem stärksten Kursverlust seit den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 wird am Dienstag der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge höher starten.

Am Montag war er 7,9 Prozent schwächer bei 10.625,02 Zählern aus dem Handel gegangen.

Für bessere Stimmung sorge das von US-Präsident Donald Trump angekündigte Hilfspaket, sagte Thomas Altmann, Portfoliomanager bei der Vermögensverwaltung QC Partners. Das locke Anleger zurück an den Aktienmarkt. Anleihen wurden dagegen verkauft, die Rendite der zehnjährigen US-Bonds verdoppelte sich wieder auf 0,718 Prozent.

Ihren Blick dürften die Anleger zudem auf den Ölpreis richten, der nach dem Einbruch vom Montag sich wieder etwas erholte. Weder Saudi-Arabien noch Russland signalisierten zuletzt ein Einlenken in ihrem Preiskrieg. Börsianer befürchten, dass der Preisverfall Firmen aus der Branche schwer zusetzt.

Die Firmenzahlen dürften dagegen in den Hintergrund rücken. Unter anderem öffnen die Deutsche Post, der Autozulieferer Schäffler, der Aromenhersteller Symrise, der Versorger Uniper und der Stahlkonzern Klöckner ihre Bücher.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

am vorangegangenen Handelstag

Dax 10.625,02

Dax-Future 10.936,50

EuroStoxx50 2.959,07

EuroStoxx50-Future 3.056,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones 23.851,02 -7,8 Prozent

Nasdaq 7.950,68 -7,3 Prozent

S&P 500 2.746,56 -7,6 Prozent

Asiatische Indizes am Dienstag Stand Veränderung

Nikkei 19.863,35 +0,8 Prozent

Shanghai 2.985,12 +1,4 Prozent

Hang Seng 25.489,67 +1,8 Prozent

Share.

Leave A Reply