Dax bei Eröffnung voraussichtlich niedriger

0

Frankfurt – Am Montag wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge niedriger starten.

Die Furcht vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie hatte den Dax am Freitag um 3,4 Prozent auf 11.541,87 Punkte absacken lassen. Gleichzeitig hatte ein Run auf sichere Anlagehäfen die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen auf ein Rekordtief gedrückt.[L8N2AZ5UI] Die Virus-Epidemie und ein Einbruch des Öl-Preises haben zum Wochenauftakt bereits den Börsen in Asien schwer zugesetzt. Der am Wochenende begonnene Öl-Preiskrieg zwischen Saudi-Arabien und Russland ließ die Preise für die wichtigsten Sorten um etwa 30 Prozent einbrechen.

Um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus für Deutschland abzufedern, will die Koalition zunächst befristet bis Ende des Jahres Kurzarbeit erleichtern. Anleger werden zudem die deutschen Daten zur Industrieproduktion und Stimmungsindikatoren für die Euro-Zone zum Wochenstart besonders im Blick behalten. “Ob die Talfahrt in der Industrie zu Ende ist, bleibt abzuwarten”, sagt Commerzbank-Analyst Christoph Weil.

Bei den Unternehmen legen unter anderem LEG Immobilien und Siltronic Zahlen vor.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax 11.541,87

Dax-Future 10.911,00

EuroStoxx50 3.232,07

EuroStoxx50-Future 3.043,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones 25.864,78 -1,0 Prozent

Nasdaq 8.575,62 -1,9 Prozent

S&P 500 2.972,37 -1,7 Prozent

Asiatische Indizes am Montag Stand Veränderung

Nikkei 19.698,76 -5,1 Prozent

Shanghai 2.969,00 -2,2 Prozent

Hang Seng 25.210,45 -3,6 Prozent

Share.

Leave A Reply