DIHK – Jedes zweite Unternehmen erwartet einen Umsatzrückgang durch Coronavirus

0

Berlin – Jedes zweite Unternehmen in Deutschland rechnet einer Umfrage zufolge in diesem Jahr mit einem Umsatzrückgang wegen der Coronavirus-Epidemie.

Weit überdurchschnittlich stark betroffen sind Messebetriebe, Reisewirtschaft und Gastgewerbe, wie aus der vorläufigen Auswertung einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter mehr als 10.000 Betrieben aus allen Regionen und Branchen hervorgeht. “Hier melden uns um die 70 Prozent der Unternehmen erhebliche Umsatzrückgänge im zweistelligen Bereich, weil in einem bislang nicht gekannten Umfang flächendeckend storniert wird”, sagte DIHK-Präsident Eric Schweitzer am Freitag.

Wenn in extrem kurzer Zeit der Umsatz wegbreche, aber fast alle Ausgaben weiterliefen, könnten das “sehr viele Betriebe nicht lange durchhalten”, sagte. Für sie seien jetzt “schnell wirksame Sofortmaßnahmen” erforderlich. Sinnvoll seien Stundung von Steuern, Sozialabgaben sowie ein rascher Zugang zu Überbrückungshilfen wie Kurzarbeitergeld und Liquiditätsmitteln. “Wichtig ist, dass Unternehmen zeitnah und unbürokratisch unterstützt werden”, sagte Schweitzer. “Wir reden hier eher von Tagen als von Wochen oder gar Monaten.”

Share.

Leave A Reply