Fans dürfen das Stadion für das Europa League-Spiel der Eintracht betreten

0

Frankfurt – Das Europa-League-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Basel am Donnerstag soll trotz der Coronavirus-Krise mit Publikum stattfinden.

Alle Personen, die ins Stadion wollen, müssen sich aber auf umfangreiche Schutzmaßnahmen einstellen, wie der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamts, Rene Gottschalk, am Mittwoch sagte. “Wir haben eine andere Situation als in Italien. Wir haben 35 Fälle bei sechs Millionen Einwohnern in Hessen, in Basel ist es vergleichbar. Die statistische Wahrscheinlichkeit ist null, dass man sich da infizieren kann.” Sollte sich die Lage ändern, könne aber bereits morgen eine andere Entscheidung getroffen werden.

Deutschlandweit werden derzeit Fans von Bundesligaspielen aus den Stadien verbannt, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Auch Spiele der Champions League und Länderspiele werden vor leeren Zuschauerrängen stattfinden. Das Robert-Koch-Institut geht von steigenden Fallzahlen in Deutschland aus und empfiehlt, Großveranstaltungen abzusagen.

Beim Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Basel soll es durch medizinisch geschultes Personal Einlasskontrollen geben, wie Eintracht-Vorstand Axel Hellmann erläuterte. Mehr Sanitäter und Ärzte als sonst seien vor Ort und stünden während des Spiels bereit. Das Dach bleibe den ganzen Abend geöffnet, dadurch sei das Infektionsrisiko geringer. Personen mit Fieber, grippalen Infekten und chronisch Kranke sollten fernbleiben. Die Tickets würden bei Nichtkommen erstattet.

Share.

Leave A Reply