Gemeinsame Verschuldung in der EU? Pro und Contra Coronabonds – Top Meldungen

0

Italienische Politiker werben für eine gemeinschaftliche Anleihe, um die finanziellen Folgen der Corona-Krise zu meistern. Aber vor allem in Deutschland gibt es seit jeher Widerstand gegen gemeinsame Schulden und damit gemeinsame Haftung.

Ob Coronabonds oder Eurobonds – gemeint ist dasselbe. Die europäischen Länder bringen eine gemeinsame Anleihe auf den Markt, um die schweren wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise abzumildern. Nutznießer wären die südeuropäischen Länder, deren Schuldenberge durch den Virus bedingten Stillstand ihrer Volkswirtschaften zu explodieren drohen. Die Bundesrepublik, die derzeit sogar Geld für ihre Anleihen bekommt, würde ihre herausragende Bonität an Länder wie Spanien und Italien verleihen, die ihre Zinsen kaum noch bezahlen können.

Michael Hüther, der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft, war in der Eurokrise vor zehn Jahren strikt dagegen. Jetzt glaubt er, ein solcher Bond müsste ein Volumen von 1.000 Milliarden Euro haben, um eine effektive Schlagkraft zu entwickeln. Er müsse aber eine Krisen bedingte Ausnahme bleiben. So wäre er ein Zeichen der europäischen Solidarität, aber kein Einstieg in eine gemeinsame Schuldenpolitik.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Eine gemeinsame Schuldenpolitik lehnen Bundesfinanzminister Scholz und Bayerns Ministerpräsident Söder aber auch der CDU-Spitzenpolitiker Friedrich Merz strikt ab.

Auch Marktbeobachter wie Robert Halver von der Baader-Bank halten Coronabonds für das falsche Mittel. Wenn andere haften, fehle der Anreiz zur eigenen Anstrengung. Auch gebe es kaum Sanktionsmöglichkeiten bei Staaten, die nicht haushalten können oder wollen – ganz im Gegenteil zu privaten Schuldnern.

Hinzu kommt: Durch gemeinsames Bürgen kämen selbst stabilere Länder wie Deutschland oder die Niederlande in Schieflage.

Klar ist: Kommen keine Corona-Bonds, bleibt nur die EZB als Rettungsinstanz der Eurozone, zum Beispiel mit noch gewaltigeren Aufkäufen von Schuldpapieren strauchelnder Staaten, deren Anleihen am Markt unverkäuflich sind. Mit den umstrittenen Bonds wollen sich kommende Woche die EU-Finanzminister befassen.

!

Mindestumfang: Eine Billion Euro

Europäische Solidarität ja, Coronabonds nein?

EU-Finanzminister wollen sich mit umstrittenen Bonds befassen

Gemeinsame Verschuldung in der EU? Pro und Contra Coronabonds

Share.

Leave A Reply