Inflationsrate in Bayern sinkt auf 1,2 Prozent – Top Meldungen

0

Die Verbraucherpreise in Bayern sind im Durchschnitt im März gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,2 Prozent gestiegen. Im Februar lag die Inflationsrate noch bei 1,7 Prozent. Allerdings gab es bei einigen Preisen starke Schwankungen.

Deutlich billiger geworden ist gegenüber dem Vorjahr Heizöl. Hier sanken die Preise im März um 18 Prozent. Bei Kraftstoffen gab es einen Rückgang von 3,4 Prozent. Das geht aus den Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik hervor. Auf der anderen Seite stiegen die Preise für Nahrungsmittel deutlich an, und zwar im Schnitt um 4,3 Prozent. Doch insgesamt bleibt die Inflationsrate damit im Freistaat relativ niedrig.

Die Preisentwicklung bei einzelnen Nahrungsmitteln sind sehr unterschiedlich ausgefallen. Deutlich teurer geworden ist Obst. Die Preise hier stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um mehr als elf Prozent. Besonders verteuert haben sich Gurken (+36,1 Prozent), Äpfel (+26,2 Prozent), Birnen (+24,3 Prozent) sowie Mandarinen und Clementinen (23,1 Prozent). Deutlich angezogen haben auch die Preise für Fleisch und Fleischwaren. Hier ging es um 10,4 Prozent nach oben. Möhren und Butter dagegen sind deutlich günstiger geworden. Bei Möhren ging es um 16 Prozent nach unten und bei Butter um knapp neun Prozent.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die aktuelle Situation rund um das Coronavirus stelle auch die amtliche Verbraucherpreisstatistik vor neue Herausforderungen, teilte das Bayerische Landesamt für Statistik mit. So standen die Statistiker im vergangenen Monat bei der Preiserhebung wie auch viele Verbraucher vermehrt bei einzelnen Produkten vor leeren Regalen in Supermärkten, wie zum Beispiel bei Toilettenpapier.

Hier blieben die Preise übrigens stabil. Die Behörde geht davon aus, dass es im April 2020 zu weiteren Einschränkungen bei der Erhebung kommen wird. Derzeit sei nicht abzusehen, inwieweit sich dies auf die Endergebnisse bei der Preiserhebung auswirken werde.

Große Preisunterschiede bei den Nahrungsmitteln

Statistiker spüren Coronakrise

Inflationsrate in Bayern sinkt auf 1,2 Prozent

Share.

Leave A Reply