Meldung: Fußgängerin will sich mit Sprung vor Bahn retten und landet im Krankenhaus

0

Köln – Am Wiener Platz, im Kölner Stadtteil Mülheim, wurde eine Frau von einer KVB-Bahn angefahren.

Die Frau, die zuvor über eine rote Ampel gegangen war, erlitt schwere Verletzungen. (Symbolbild)
Die Frau, die zuvor über eine rote Ampel gegangen war, erlitt schwere Verletzungen. (Symbolbild)

Nach ersten Ermittlungen war die Fußgängerin am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr an der Haltestelle “Wiener Platz” bei Rotlicht über die Gleise gelaufen.

Die in Richtung Leverkusen-Schlebusch anfahrende Linie 4 erfasste die Frau, die nach Angaben der Bahnfahrerin (47) noch versucht haben soll, den Zusammenstoß durch einen Sprung nach hinten zu verhindern.

Die noch nicht identifizierte Frau hat den Zusammenprall überlebt, wurde dennoch schwer verletzt. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die KVB-Fahrerin erlitt einen schweren Schock.

Share.

Leave A Reply