Michaela Kaniber erwartet höhere Preise bei Obst und Gemüse – Top Meldungen

0

Die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber befürchtet wegen fehlender Erntehelfer, dass einige Obst- und Gemüsesorten knapp werden könnten. Bei der Vermittlung von Erntehelfern hofft sie auf europäische Zusammenarbeit.

Michaela Kaniber, bayerische Landwirtschaftsministerin, äußerte in der Bayern 2-radioWelt die Befürchtung, dass wegen fehlender Erntehelfer einige Obst- und Gemüsesorten knapp werden könnten:

Die CSU-Politikerin verwies auf eine Online-Plattform, über die Erntehelfer gesucht werden. “Die Bereitschaft ist riesengroß. Es haben sich schon über 40.000 Menschen eingetragen, vom Kurzarbeiter über den Studenten. Jeder will da mit anpacken.” Zudem gebe es für Asylbewerber die Möglichkeit, arbeiten zu können und Fuß zu fassen, sagte die Ministerin.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Forderung des Bauernverbands, die Grenzen für Erntehelfer zu öffnen, unterstützt die Ministerin. Es sei allerdings wichtig zu prüfen, dass die Menschen gesund ins Land kommen und es wieder gesund verlassen. Möglich sei als Nachweis für Erntehelfer etwa ein negativer Corona-Test. An die Adresse der anderen EU-Staaten appellierte Kaniber:

Laut Kaniber werden in Bayern für die Ernte etwa 40.000 Saison-Arbeitskräfte benötigt.

!

Forderung nach Grenzöffnung für Erntehelfer

Michaela Kaniber erwartet höhere Preise bei Obst und Gemüse

Share.

Leave A Reply