Münchner Digitalisierungs-Aktion hilft Kleinunternehmen – Top Meldungen

0

Umsatzeinbruch wegen Coronavirus? Die Initiative “Mia gehn online” der Stadt München und der TUM will kleinen Unternehmen kostenlos dabei helfen, das Geschäft ins Netz zu bringen. Bis Montag kann man sich dafür bewerben.

Innerhalb von nur 24 Stunden sollen Angebote aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen in München digitalisiert werden. Das verspricht die Initiative “Mia gehn online” von der Stadt München, der ReDi School of Digital Integration und dem Innovationszentrum UnternehmerTUM der TU München.

Das Angebot richtet sich an Kleinunternehmen, die von den Schließungen wegen der Corona-Krise betroffen sind. “Viele Unternehmen davon haben noch keine Möglichkeit, ihre Angebote digital anzubieten”, sagt Sabine Hansky von UnternehmerTUM. “Und da wollen wir jetzt kostenlos und ganz schnell und pragmatisch unterstützen. Das heißt, wir beraten diese Unternehmen, und wir begleiten sie auch aktiv bei der Umsetzung.”

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Wie das konkret aussehen kann? Sabine Hansky erklärt: “Sagen wir, ich bin ein stationärer Einzelhändler, der keine Möglichkeit hat, jetzt während der Schließung der stationären Fläche seine Produkte zu vermarkten. Dem könnte man zum Beispiel den Zugang geben zu einer großen Vermarktungsplattform. Oder man könnte Online-Bestellsysteme einrichten.”

Das Ziel ist in allen Fällen das Gleiche: Kleine Unternehmen aus München mit digitaler Kompetenz zu versorgen – für die Zeit während, aber auch nach der Corona-Krise. Noch bis heute Abend können Unternehmen sich auf miagehn.online bewerben.

Digitaler Zugang für kleine Unternehmen

Münchner Digitalisierungs-Aktion hilft Kleinunternehmen

Share.

Leave A Reply