Neos Partei – EnBW will Anteile an der österreichischen EVN verkaufen

0

Wien – Der Karlsruher Energiekonzern EnBW will Informationen von Österreichs liberaler Partei Neos zufolge seine gut 28-prozentige Beteiligung an dem österreichischen Energiekonzern EVN verkaufen.

Käufer sollen die Wiener Stadtwerke sein, die für den Anteil rund 870 Millionen Euro zahlen würden, sagte Neos-Klubobmann Christoph Wiederkehr am Donnerstag vor Journalisten. Die EnBW wollte sich nicht dazu äußern.

Die Wiener Stadtwerke würden damit zum zweitgrößten EVN-Aktionär nach dem Mehrheitseigentümer Land Niederösterreich werden, das 51 Prozent der EVN-Anteile hält.

Share.

Leave A Reply