Paul-Ehrlich-Institut: Corona-Impfstoff nicht vor nächstem Jahr – Top News

0

Eine erste Impfstudie mit Freiwilligen läuft in Deutschland jetzt an – genehmigt durch das Paul-Ehrlich-Institut.

Präsident Klaus Cichutek erwartet die Zulassung eines möglichen Covid-19-Impfstoffs aber erst für das kommende Jahr.

Nach der ersten Zulassung eines klinischen Tests mit einem möglichen Covid-19-Impfstoff rechnet der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, Klaus Cichutek, mit einem Impfstoff nicht vor dem nächsten Jahr:

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

!

Oberstes Ziel: wirksam und verträglich

Mainzer Unternehmen darf Wirkstoff-Kandidaten testen

80 Impfstoffprojekte weltweit

Ausschlaggebend sei, dass der Impfstoff wirksam und verträglich sei – das sei das oberste Ziel.

Wenn es einen Impfstoff gibt, so Cichutek weiter, werde dieser außerdem nicht zu teuer sein:

Eine erste Impfstudie mit Freiwilligen läuft in Deutschland jetzt an – genehmigt durch das Paul-Ehrlich-Institut.

Präsident Klaus Cichutek erwartet die Zulassung eines möglichen Covid-19-Impfstoffs aber erst für das kommende Jahr.

Die Genehmigung sei das Ergebnis einer sorgfältigen Bewertung des potenziellen Nutzen-Risiko-Profils des Impfstoff-Kandidaten.

Laut Biontech soll es Tests an rund 200 gesunden Freiwilligen geben.

Biontech kooperiert bei der Entwicklung des Impfstoffs mit dem Pharmaunternehmen Pfizer.

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hatte gestern dem Mainzer Unternehmen Biontech die Genehmigung erteilt, einen Impfstoff-Kandidaten gegen das Coronavirus zu testen, wie das PEI mitteilte.

Seit Ausbruch der Covid-19-Epidemie sind nach Angaben des Verbands forschender Arzneimittelhersteller mindestens 80 Impfstoffprojekte angelaufen, vier Wirkstoffe werden demnach bereits in klinischen Studien in China und den USA getestet.

Paul-Ehrlich-Institut: Corona-Impfstoff nicht vor nächstem Jahr

Share.

Leave A Reply