ProSieben – Verluste durch Coronavirus zu Beginn des Jahres nicht auszuschließen

0

Berlin – Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hält Belastungen für das Werbegeschäft durch die Ausbreitung des Coronavirus für möglich.

Man könne nicht ausschließen, dass es im ersten Quartal zu kurzfristigen Stornierungen im Werbebereich oder zu Belastungen im E-Commerce-Geschäft oder bei der Filmproduktionen komme, sagte Finanzchef Rainer Beaujean am Donnerstag in einer Telefonkonferenz. Im vorgelegten Ausblick für 2020 seien noch keine Auswirkungen der Virus-Epidemie enthalten.

“Wir arbeiten in einem fordernden Umfeld. Umso wichtiger ist es, dass wir noch digitaler und noch diversifizierter werden”, fügte Konzernchef Max Conze hinzu. Beim wichtigen TV-Werbegeschäft erwartet ProSieben 2020 einen schwachen Start und Aufwind erst ab Jahresmitte. Im vergangen Jahr waren diese Umsätze um fünf Prozent geschrumpft.

Share.

Leave A Reply