Stadtwerke Bamberg: Mitarbeiter freiwillig in Quarantäne – Top Meldungen

0

Vier Mitarbeiter der Stadtwerke Bamberg haben sich freiwillig in Quarantäne begeben, um die Versorgung aufrecht zu erhalten und gleichzeitig eine Ansteckung mit Corona zu verhindern.

Um die Strom-, Wasser- und Wärmeversorgung in Zeiten von Corona zu gewährleisten, haben sich vier Mitarbeiter im Gebäude der Stadtwerke in Bamberg freiwillig in Quarantäne begeben. Für acht Tage sind sie damit von der Außenwelt abgeschnitten, um eine Ansteckung zu verhindern.

In den Räumlichkeiten werden den Mitarbeitern Schlaf- und Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Jeder Mitarbeiter, der sich freiwillig in Quarantäne begibt, wird vorher auf das Virus getestet. Hierfür arbeiten die Stadtwerke und das örtliche Krankenhaus zusammen, um weiterhin die Versorgung der Stadt zu gewährleisten.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Die Mitarbeiter werden alle acht Tage ausgewechselt und das Team ersetzt. Vor einem Neueinzug werden alle Beteiligten wieder auf das Coronavirus getestet. Dies soll das Risiko minimieren, dass das Virus innerhalb des Werks verbreitet wird, so der Pressesprecher der Bamberger Stadtwerke Jan Giersberg.

Arbeitsplatz und Quarantäne-WG

Alle acht Tage ein neues Team

Stadtwerke Bamberg: Mitarbeiter freiwillig in Quarantäne

Share.

Leave A Reply