Trump nennt die Fed erbärmlich und fordert niedrigere Zinssätze

0

Washington – Mitten in der Viruskrise und vor der nächsten Zinssitzung der Notenbank Fed hat US-Präsident Donald Trump wieder eine Breitseite gegen die Währungshüter abgefeuert.

Er nannte die Notenbanker um Fed-Chef Jerome Powell am Dienstag auf Twitter “erbärmlich und lahm”. Andere Länder hätten durch eine lockerere Geldpolitik einen Währungsvorteil von “zwei Prozentpunkten”. Die Fed solle das Zinsniveau auf das Niveau der Wettbewerber der USA senken.

Die Notenbank hatte den Zins am 3. März überraschend um einen halben Punkt gesenkt – auf die neue Spanne von 1,0 bis 1,25 Prozent. An den Märkten wird zudem mit einer kräftigen Senkung beim regulären Zinsentscheid am 18. März gerechnet.

Share.

Leave A Reply