Verbraucherstimmung erreicht historischen Tiefpunkt – Top News

0

“Viele Verbraucher erleiden derzeit durch Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit spürbare Einkommenseinbußen”, so Bürkl.

Die Verunsicherung bei den Konsumenten sei stark gestiegen – Ängste vor Jobverlust und Einkommenseinbußen sorgen derzeit dafür, dass sich die Verbraucher in Kaufzurückhaltung üben.

Die Verbraucherstimmung erreicht im April einen historischen Tiefpunkt.

Das geht aus der heute vorgelegten Konsumklimastudie des Marktforschungsunternehmens GfK in Nürnberg hervor.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Vor allem die Einkommenserwartung ist im freien Fall.

Ein so hoher Rückgang wurde noch nie seit der Erhebung der Verbraucherstimmung im Jahr 1980 gemessen, so GfK-Marktforscher Rolf Bürkl.

Der wesentliche Grund sei der “Lockdown” der meisten Bereiche der deutschen Wirtschaft.

!

Für einen steigenden Optimismus bei den Verbrauchern wäre es wichtig, einen Zeitplan aufzustellen, wie man aus der Krise wieder herauskomme.

Die Marktforscher der GfK gehen davon aus, dass das Konsumklima auch noch weiter abstürzen könnte.

Verbraucher erwarten Rezession

Weiterer Konsumklima-Absturz befürchtet

Die GfK prognostiziert das Konsumklima für den Monat Mai auf minus 23,4 Punkte, ein Rückgang von 25,7 Punkten im Vergleich zum Vormonat.

Die Mehrheit der befragten Verbraucher gehe davon aus, dass Deutschland in eine schwere Rezession stürze, so die Nürnberger Marktforscher.

Während die Meisten vor Monaten ihr Geld noch ausgegeben hatten, werde derzeit mehr gespart: “Die Menschen sind vorsichtiger und halten ihr Geld zusammen”, so Bürkl.

Die Verbraucherstimmung erreicht im April einen historischen Tiefpunkt.

Das geht aus der heute vorgelegten Konsumklimastudie des Marktforschungsunternehmens GfK in Nürnberg hervor.

Vor allem die Einkommenserwartung ist im freien Fall.

Verbraucherstimmung erreicht historischen Tiefpunkt

Share.

Leave A Reply