WhatsApp macht Fortschritte im Spionagefall gegen NSO

0

– Der zu Facebook gehörende Nachrichtendienst WhatsApp ist im Gerichtsverfahren gegen die israelische Firma NSO einem Urteil nähergekommen.

NSO hatte zunächst angekündigt, die Vorwürfe der Spionage “mit Nachdruck zu bekämpfen”. Allerdings blieb die Firma der Gerichtsverhandlung in Kalifornien am Dienstag fern. Damit stehen für WhatsApp die Chancen gut, den Prozeß durch ein Versäumnisurteil zu gewinnen.

WhatsApp hatte NSO im Oktober verklagt, nachdem es Hinweise darauf gefunden hatte, dass die Firma einen Fehler im beliebten Chat-Programm der Messaging-App benutzt hatte, um Hunderte von Smartphones auszuspähen. NSO verkauft Technologien für Spionage an Geheimdienste und Sicherheitsbehörden. Der Fall fand weltweites Aufsehen, da es für einen großen Dienstleister ungewöhnlich ist, im Namen seiner Nutzer ein derartiges Unternehmen zu verklagen.

Share.

Leave A Reply