Wie wir Ihre Daten schützen – Top Meldungen

0

Hier erfahren Sie, welche Informationen Sie uns für die Bürgerrecherche “Wem gehört die Stadt?” zusenden können, und wie wir Ihre Daten schützen.

Jede journalistische Recherche beginnt mit dem Sammeln von Daten oder Informationen. Für die Bürgerrecherche „Wem gehört die Stadt?“ tragen BR und Correctiv die Daten gemeinsam mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern in Augsburg, München, Würzburg und Umgebung, zusammen.

In einem Online-Fragebogen können Sie uns mitteilen, wer der Eigentümer Ihrer Wohnung ist, und wo Ihre Wohnung liegt. Damit wir diese Angaben überprüfen können, bitten wir Sie außerdem um einen Beleg: Ein Foto oder einen Scan eines geeigneten Dokuments (z.B. die erste Seite des Mietvertrags oder die Wohnungsgeberbestätigung).

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Folgende Informationen können Sie uns optional zukommen lassen: Miethöhe, Wohnungsgröße, Angaben zu Mieterhöhungen, Ihre Mietergeschichte, Ihre Kontaktdaten.

Falls Sie den Eigentümer Ihrer Wohnung nicht kennen, haben Sie die Möglichkeit, uns eine Vollmacht für eine Anfrage beim zuständigen Grundbuchamt zu erteilen. So können wir versuchen, den Eigentümer Ihrer Wohnung für Sie zu erfragen.

Auch wenn Sie selbst Eigentümer sind, können Sie teilnehmen. Tragen Sie in diesem Fall Ihre eigene Immobilie ein.

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns oberste Priorität. Wenn Sie uns Informationen wie Ihren Namen, die Adresse Ihrer Mietwohnung oder ein Foto eines Dokuments übermitteln, so benutzen wir diese Daten nur für interne Zwecke wie der Überprüfung Ihrer Angaben. Wir werden keine Informationen veröffentlichen, die Rückschlüsse auf Sie als Informationsgeber zulassen – es sei denn, Sie erteilen uns nach Rückfrage Ihre explizite Zustimmung.

Die Informationen zu Eigentümern, die wir von Ihnen bekommen, behandeln wir wie alle anderen Information, die bei uns eingehen – nach den Regeln der journalistischen Sorgfaltspflicht. Wir veröffentlichen Informationen nicht, nur weil wir sie haben. Ihre Daten bilden die Grundlage für weitere Recherchen.

Die Journalisten von BR und Correctiv dürfen personenbezogene Daten wie die Namen von Eigentümern speichern, weil der Gesetzgeber Medien mehr Rechte als anderen Akteuren einräumt – das sogenannte Medienprivileg. Dieses erlaubt es uns, personenbezogene Daten für die redaktionelle Berichterstattung auch ohne Einwilligung zu verarbeiten.

Ja, das dürfen Sie. Die Verantwortung für den sorgfältigen Umgang mit den Informationen im Rahmen der Recherchen liegt bei uns. Nur ein kleines Team von ausgewählten Datenjournalisten des Bayerischen Rundfunks und von Correctiv hat darauf Zugriff. Die Daten bilden für uns die Grundlage für weitere Recherchen. Namen oder Adressen werden wir nur veröffentlichen, wenn die Recherchen ergeben, dass ein berechtigtes, öffentliches Interesse vorliegt.

Der Fokus der Bürgerrecherche liegt auf Finanzinvestoren aus dem In- und Ausland sowie Organisationen, die fragwürdig handeln. Sie können natürlich auch die Adresse des Vermieters schwärzen und nur den Namen angeben. Wenn es eine Verschwiegenheitsklausel gibt, können Sie uns auch eine E-Mail schreiben und den Fall schildern.

Uns geht es nicht darum, Immobilienbesitz oder private Anlagen in Immobilien zu kritisieren. Der Fokus der Bürgerrecherche “Wem gehört die Stadt?” liegt auf Finanzinvestoren aus dem In- und Ausland sowie Organisationen, die fragwürdig handeln und die Wohnkosten nach oben treiben. Namen von Einzelpersonen oder genaue Adressen von deren Wohnungen oder Häusern werden wir nur veröffentlichen, wenn ein berechtigtes, öffentliches Interesse vorliegt.

Sollten Sie Fragen oder Hinweise haben, schreiben Sie uns an [email protected]

Der Fragebogen wird von unserem Kooperationspartner Correctiv zur Verfügung gestellt. Die Übertragung der Daten auf den in Deutschland stehenden Server erfolgt verschlüsselt. Zugriff darauf haben ausschließlich ausgewählte Datenjournalisten von BR und Correctiv. Wir werden die Daten nicht an Dritte weitergeben.

Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung im Umgang mit den von Ihnen übermittelten Daten bewusst.

Correctiv ist das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Correctiv arbeitet unabhängig und nicht gewinnorientiert. Die Redaktion finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge von Unterstützerinnen und Unterstützern und über Spenden. Mehr über Correctiv unter correctiv.org.

Die Informationsgeber bleiben anonym

Datenverarbeitung im Rahmen des Medienprivilegs

Darf ich Daten aus dem Mietvertrag weitergeben?

Es geht nicht um Einzelpersonen

Online-Fragebogen bei Correctiv

Wie wir Ihre Daten schützen

Share.

Leave A Reply