Aiwanger gibt Startschuss zum “Maskenverbund Bayern” – Top News

0

Das Oberpfälzer Unternehmen PIA baut seit kurzem Anlagen, mit denen vollautomatisch Masken produziert werden können.

Der Autozulieferer Zettl im niederbayerischen Weng im Landkreis Landshut hat nun so eine Anlage und wird mit Vliesstoff von der Sandler Gruppe aus dem oberfränkischen Schwarzenbach an der Saale die Einwegmasken produzieren.

Drei Firmen aus der Oberpfalz, Niederbayern und Oberfranken schließen sich zum Maskenverbund Bayern zusammen.

Der Wirtschaftsminister gibt den Startschuss.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Es soll eine tägliche Produktionskapazität in sechsstelliger Stückzahl erreicht werden.

Drei Unternehmen in Bayern gründen am Donnerstag einen Maskenverbund, um die Produktion von Mund- Nasen-Bedeckungen in Bayern zu steigern.

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger von den Freien Wählern wird dazu das Unternehmen PIA Automation in Amberg besuchen und den Startschuss für den Verbund geben.

!

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger haben Anfang April das Werk des Automobilzulieferers in Weng besucht, der seine Produktion auf Masken umgestellt hat.

Üblicherweise werden in dem Werk der Firma Zettl Autozubehörteile wie Sitzbezüge oder Türverkleidungen hergestellt.

Künftig sollen dort bis zu fünf Millionen Masken pro Monat genäht werden.

Die Masken wurden von der Prüfgesellschaft Dekra getestet und zertifiziert, sagte Aiwanger bei der Besichtigung des Werks.

Damit können laut Wirtschaftsministerium täglich Masken in sechsstelliger Höhe produziert werden.

Der Verbund wird laut einem Ministeriums-Sprecher zu einem der größten Einwegmasken-Hersteller Deutschlands zählen.

Oberpfalz, Niederbayern und Oberfranken arbeiten zusammen

Einer der größten Masken-Hersteller in Deutschland

Drei Firmen aus der Oberpfalz, Niederbayern und Oberfranken schließen sich zum Maskenverbund Bayern zusammen.

Der Wirtschaftsminister gibt den Startschuss.

Es soll eine tägliche Produktionskapazität in sechsstelliger Stückzahl erreicht werden.

Mit der heimischen Produktion von Masken will sich der Freistaat Söder zufolge unabhängig machen vom chinesischen Markt – wenngleich diese Kontakte erhalten werden sollen.

Aiwanger gibt Startschuss zum “Maskenverbund Bayern”

Share.

Leave A Reply