Akustische Wachstumsfaktor-Musterung.

0

Für optimal manipulierte Gewebe ist es wichtig, dass die biologischen Signale zu einem geeigneten Zeitpunkt und an bestimmte Orte geliefert werden.

Um dieses Unterfangen zu unterstützen, haben Forscher die ADE-Technologie (Acoustic Droplet Ejection, akustischer Tröpfchenausstoß) mit 3D-Druck kombiniert, um streng kontrollierte Wachstumsfaktor-Muster in porösen Konstrukten zu etablieren.

Über ihre Arbeit wird in Tissue Engineering berichtet.In “Acoustic Patterning of Growth Factor for 3-D Tissue Engineering” berichten Yunzhi Peter Yang, Ph.D., Stanford University, und Koautoren über die Etablierung dieser neuen Kombinationsmethode.

Die Autoren begannen mit biologisch abbaubaren Polycaprolacton (PCL)-Konstrukten, die mit Succinimid als Testmaterial oder mit Natriumhydroxid oder Fibrin als Kontrollen terminiert wurden, und setzten dann ADE ein, um das knochenmorphogenetische Protein 2 (BMP-2) an präzisen Stellen im gesamten Gitter zu deponieren.

C2C12-Maus-Myoblastenzellen wurden mit den Konstrukten inkubiert, und die osteogene Differenzierung dieser Zellen wurde durch Färbung mit alkalischer Phosphatase (AP) überwacht.

Die PCL-Succinimid-Proben zeigten eine AP-Färbung, die die gemusterten BMP-2-Spots spiegelte und damit das Potenzial der ADE-Wachstumsfaktor-Musterung beim Tissue Engineering aufzeigte.”Diese neuartige Kombination von 3D-Druck- und ADE-Technologien entspricht dem entscheidenden Bedarf an hoher räumlicher Auflösung bei der Darstellung von Wachstumsfaktoren in Tissue-Engineering-Konstruktionen”, sagt Tissue Engineering Co-Editor-in-Chief Antonios G.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Mikos, Ph.D., Louis Calder Professor an der Rice University, Houston, TX.

Während der Einsatz dieser Technologie große Erfolge bei der osteogenen Differenzierung gezeigt hat, werden diese Techniken auch für viele andere Gewebetypen von enormem Nutzen sein”..

Share.

Leave A Reply