Bestsellerautorin Judith Warner darüber, wie Eltern ihre Mittelschulkinder vermurksen

0

.videocontent {Position: relativ;Polsterung-unten: 56,25%}.tvplayer > div, .tvplayer .cnx-Hauptcontainer {Position: absolut;oben: 0;links: 0;Breite: 100%;Höhe: 100%}.tvplayer {z-index: 1;}GesundheitsbuchauszugErziehungMittelschuleSoziale MedienDie Mittelschule gilt weithin als eine der schwierigsten Perioden der jugendlichen Entwicklung und Sozialisierung.

Es ist verständlich, dass Eltern ihren Kindern den Weg durch diese schwierigen Jahre erleichtern wollen.

In ihrem neuen Buch “And Then They Stopped Talking to Me: Making Sense of Middle School” erörtert die Bestsellerautorin Judith Warner, wie die Erfahrungen von Erwachsenen in der Mittelstufe ihr eigenes Verhalten prägen und wie sie auf die Herausforderungen ihrer Kinder reagieren.

In diesem Auszug aus ihrem Buch erörtert Warner, warum die Interventionen der Eltern eine Periode frafrachtsozialer Interaktionen eher verschlimmern als helfen können..

Share.

Leave A Reply