BR extra Corona: Bayern bereitet sich auf mehr Schwerkranke vor – Top Meldungen

0

Es entstehen Behelfskliniken, Coronazentren und Fieberambulanzen. Eine Region im Rennen gegen das Virus – das BR extra zur Corona-Krise um 17:30 bei BR24 und im BR Fernsehen.

Noch reichen die Kapazitäten des Gesundheitssystems in der Corona-Krise. Doch wie lange das so bleiben wird, weiß niemand. Das Innen- und das Gesundheitsministerium haben deshalb die Regionen aufgefordert, dezentral mögliche Standorte für Hilfskrankenhäuser zu prüfen.

Bayern bereitet sich deshalb nun in aller Eile auf mehr schwerkranke Patienten vor, baut Kliniken um und richtet Hilfskrankenhäuser ein.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Es geht darum, erst kürzlich stillgelegte Krankenhäuser wieder an die Infrastruktur anzuschließen, Reha-Einrichtungen aufzurüsten oder geeignete Standorte für Hilfskrankenhäuser zu finden – und die Zeit drängt: Die Gesundheitsministerin nannte das Vorgehen “dringend”, man müsse Hilfskrankenhäuser “in petto” haben. Sogar über Containerlösungen wird derzeit nachgedacht.

Auch Niederbayern rüstet auf: Das Internat der Hotelberufsschule in Viechtach im Landkreis Regen wurde zum ersten von insgesamt 26 geplanten Hilfskrankenhäusern in Bayern. Genutzt wird die Einrichtung bisher noch nicht, weil für die Covid-19-Patienten aus dem Landkreis, die momentan stationär behandelt werden, die vorhandenen Krankenhäuser Zwiesel und Viechtach ausreichen. Das Hilfskrankenhaus in Viechtach würde im Notfall aber auch Kranke aus anderen Regionen übernehmen.

BR extra schaut dazu nach Niederbayern und spricht mit dem Präsidenten des Bayerischen Landkreistages, dem Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter: um 17.30 Uhr in BR extra Corona, im Bayerischen Fernsehen und hier live auf BR24.

!

Von der Fieberambulanz bis zur Containerlösung

Niederbayern: Internat wurde zum Krankenhaus

BR extra Corona: Bayern bereitet sich auf mehr Schwerkranke vor

Share.

Leave A Reply