Coronavirus: Aktiviertes Wasser oder „Virenkiller“-Pendel – „Wundermittel“ gegen Corona – Gesundheit

0

In einer Krise fehlt es selten an guten Ratschlägen.

So auch jetzt: ein Aufkleber mit Zahlencode, ein Pendel mit einer radionisch hergestellten Mischung von Medea 7 auf Quarzsand oder auch aktiviertes Wasser – all das und noch viel mehr soll vor der Ansteckung mit dem Virus schützen.

Regelmäßiges Händewaschen, Abstand von anderen Menschen halten, beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln einen Mund-Nasen-Schutz tragen sowie die Abwehrkräfte stärken: Mehr kann man gegen das Coronavirus kaum tun, oder? Doch, meinen Anbieter von allen möglichen „Wundermitteln“ gegen den neuen Erreger.

Verbraucherschützer raten hier zu besonderer Vorsicht.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 werden zahlreiche Mythen verbreitet – unter anderem auch vom US-amerikanischen Präsidenten, der empfahl, Bleichmittel gegen den Erreger einzusetzen.

Hierzulande werben zahlreiche Anbieter mit „Wundermitteln“, die gegen das Virus helfen sollen.

Fachleute raten zu besonderer Vorsicht.

Coronavirus: Anbieter werben mit „Wundermitteln“ gegen den Erreger

Verunsicherte oder leichtgläubige Verbraucherinnen und Verbraucher, die auf die Aussagen solcher Anbieter vertrauen, wiegen sich unter Umständen in Sicherheit.

Darauf weist die Verbraucherzentrale Hessen in einer aktuellen Mitteilung hin.

Wie die Verbraucherzentrale schreibt, soll laut dem Anbieter ein Zahlencode auf einem Aufkleber bewirken, dass „Viren und Bakterien gar nicht erst in das menschliche Immunsystem eindringen können“.

Kurioses soll vor der Ansteckung mit dem Virus schützen

Laut der Empfehlung des Anbieters sollen die Aufkleber überall an öffentlichen Plätzen versteckt angebracht werden, damit sie ihre Schutzwirkung entfalten.

Das 12er SET Vegane Outdoor Aufkleber kostet zehn Euro.

Es helfe auch, den Zahlencode selbst zu schreiben – sichtbar oder unsichtbar.

Der Verbraucherzentrale zufolge schreibt die Inhaberin des Shops auf facebook: „Man kann den NoCov auch vorbeugend wie eine Impfung verwenden.

“ Und weiter: „Während der Virenkiller alle Viren eliminiert, ist der NoCov eher für Corona-Viren gedacht.

Ein Unternehmen aus Weilburg will der aktuellen Pandemie mit Pendeln begegnen.

Hier gibt es das Pendel „Virenkiller“ für 39 Euro sowie das Pendel „NoCov“ für 25 Euro.

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden.

Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Deshalb rät die Verbraucherzentrale zu besonderer Vorsicht bei Angeboten von angeblichen Wundermitteln.

Derzeit häufen sich die Beschwerden und Nachfragen zu solchen Angeboten.

(ad)

Während solche Tipps noch eher in die Kategorie „kurios, aber harmlos“ einzuordnen sind, sind andere durchaus gefährlich – wie zum Beispiel der Tipp, Arsen und Chlordioxid zum Schutz vor Ansteckung einzunehmen.

Ein weiteres Unternehmen aus Hessen bietet „aktiviertes – Wasser in seiner Urform“ an.

Es soll „BIOlogisch gegen Keime, Viren, Bakterien, Sporen und Pilze“ helfen.

Tekk.tv Gesundheit 

Share.

Leave A Reply