Coronavirus: Berichte über mysteriöse Erkrankung bei Kindern – Gesundheit

0

Nach einigen Fällen in Europa sind jetzt auch bei mehreren Kindern in den USA ungewöhnlich schwere Erkrankungen festgestellt worden, die möglicherweise in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen.

Entzündete Blutgefäße, Fieber und Hautausschlag – in verschiedenen Ländern sind bei Kindern ungewöhnliche Symptome beobachtet worden.

Möglicher Auslöser könnte das neue Coronavirus sein.

Fachleute warnen jedoch vor Panik.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Lange Zeit hieß es zwar, dass das Coronavirus SARS-CoV-2 bei Kindern nur selten zu Symptomen führt, doch mittlerweile haben Untersuchungen gezeigt, dass mehr Kinder als gedacht an COVID-19 erkrankt sind.

Nun wird im Zusammenhang mit dem neuartigen Erreger auch über eine mysteriöse Kinder-Erkrankung berichtet.

Mysteriöse Kinder-Erkrankung aufgetreten – Möglicher Zusammenhang mit Corona

Wie die zuständige Gesundheitsbehörde mitteilte, zeigten 64 Kinder im Bundesstaat New York Symptome wie entzündete Blutgefäße, Fieber und Hautausschlag.

Den Angaben zufolge ähneln die Symptome denen des Kawasaki-Syndroms, das vor allem kleine Kinder betrifft und von dem Ärztinnen und Ärzte bislang nicht wissen, wie es ausgelöst wird.

Auch aus anderen US-Bundesstaaten wurden Krankheitsfälle gemeldet.

Zuvor waren unter anderem aus Spanien, Italien, Großbritannien, der Schweiz sowie Deutschland solche Fälle gemeldet worden.

Ob ein Zusammenhang mit dem Coronavirus besteht, ist aber noch nicht abschließend geklärt.

Entzündete Blutgefäße, Fieber und Hautausschlag

So berichteten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Kalifornien laut dem Ärzteblatt im Fachmagazin „Hospital Pediatrics“ über den Fall eines sechs Monate alten Mädchens, das die klassischen Kriterien des Kawasaki-Syndroms aufwies und positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden war.

„Es bleibt eine sehr seltene Erkrankung“, erklärte auch die New Yorker Gesundheitsbeauftragte Oxiris Barbot.

(ad; Quelle: dpa)

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Ärzteverbände warnten Eltern bereits vor Panik – die überwiegende Zahl der Kinder, die sich mit dem Coronavirus infizierten, habe einen sehr milden Verlauf der Krankheit und erhole sich komplett.

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden.

Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Tekk.tv Gesundheit 

Share.

Leave A Reply