Coronavirus erreicht das Weltkulturerbe Galapagos-Inseln.

0
Vier ständige Bewohner des Galapagos-Archipels sind positiv auf die COVID-19-Krankheit getestet worden

Die Coronavirus-Pandemie hat die Galapagos-Inseln in Ecuador, ein UNESCO-Weltkulturerbe, erreicht, so eine offizielle Quelle am Dienstag.

Norman Wray, der Präsident des Regierungsrats der Galapagos-Inseln, sagte dem staatlichen Sender EcuadorTV, dass die Testergebnisse am Montag ergaben, dass vier Menschen an der COVID-19-Krankheit erkrankt waren.

Die vier ständigen Bewohner des Archipels waren aus dem Hafen von Guayaquil, der am schlimmsten betroffenen Stadt in Ecuador mit mehr als der Hälfte der fast 1.000 bestätigten Fälle, auf die Inseln zurückgekehrt.

Der Archipel der vulkanischen Inseln liegt etwas mehr als 900 Kilometer westlich von Ecuador.

Der englische Naturforscher, Biologe und Geologe Charles Darwin entwickelte seine Evolutionstheorie, nachdem er endemische Arten auf den Galapagos-Inseln untersucht hatte.

Mehr als 30.000 Menschen leben auf den Inseln, die nur über eine begrenzte medizinische Infrastruktur verfügen.

Vor einer Woche ordnete die Regierung ein totales Besuchsverbot für die Inseln an, wo bereits Maßnahmen zur Einschränkung der Bewegungsfreiheit der Menschen getroffen wurden.

Im Jahr 2019 besuchten mehr als 270.000 Menschen die Galapagos-Inseln, darunter viele aus Ländern, die stark vom Coronavirus betroffen sind, wie Frankreich, Spanien und die Vereinigten Staaten.

Ohne nähere Angaben zu machen, sagte Wray, dass es “immer noch eine große Anzahl von Menschen gibt, die vor mehr als 14 Tagen auf die Galapagos-Inseln kamen und nicht ausreisen konnten”, sowohl Ausländer als auch Ecuadorianer.

Ecuador, eines der am schlimmsten vom Coronavirus befallenen Länder Lateinamerikas, hat eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung der Krankheit zu bekämpfen, darunter die Schließung der Grenzen, nächtliche Ausgangssperren, Einschränkungen des Fahrzeugverkehrs, die Schließung von Schulen und Universitäten, eine Abriegelung und einen Ausnahmezustand.

Die infizierten Menschen auf den Galapagos-Inseln werden vor ihrer Verlegung auf das Festland Gesundheitsprotokolle durchlaufen, so die Regionalregierung.

Share.

Leave A Reply