Die Atherosklerose schreitet bei gesunden Menschen ab dem 40. Lebensjahr rasch voran.

0

Bei fast der Hälfte der scheinbar gesunden Menschen zwischen 40 und 50 Jahren könnten sich die Fettablagerungen – Atherome – in den Arterien viel schneller ansammeln als bisher angenommen.

Das Journal of the American College of Cardiology (JACC) hat heute neue Daten aus der PESA-CNIC-Santander-Studie veröffentlicht, die zeigen, dass sich Atherom-Plaques bei 40% der asymptomatischen Personen im Alter zwischen 40 und 50 Jahren schnell durch die Arterien ausbreiten.Forscher des Centro Nacional de Investigaciones Cardiovasculares (CNIC) unter der Leitung von Dr.

Valentín Fuster, Direktor des CNIC und leitender Wissenschaftler der PESA-CNIC-Santander-Studie, haben auch herausgefunden, dass das Fortschreiten der Atherosklerose in direktem Zusammenhang mit den klassischen kardiovaskulären Risikofaktoren steht: Alter, Geschlecht, Bluthochdruck, Cholesterin, Rauchen und Diabetes.PESA (“Progression der frühen subklinischen Atherosklerose”) ist eine Partnerschaft zwischen dem CNIC und der Santander Bank.

Die Studie beobachtet seit mehr als 10 Jahren 4200 gesunde Männer und Frauen mittleren Alters mit nicht-invasiver Bildgebungstechnologie und Omics-Biomarkern.

Der Einsatz nicht-invasiver Bildgebungstechnologien, so Dr.

Fuster, “ermöglicht es uns, das Fortschreiten der Krankheit früher zu erkennen als es mit klassischen Markern möglich ist, wie z.B.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

das Vorhandensein von koronarem Kalzium, das mit der Computertomographie (CT) nachgewiesen wird, so dass wir Personen mit höherem Risiko identifizieren können, die von einer frühen Intervention profitieren könnten”.Die einfacheren bildgebenden Verfahren wie 2-D- und 3-D-Ultraschall sind zugänglich und beinhalten keine Strahlenbelastung.

Mit diesen Techniken, erklärt Dr.

Borja Ibañez, Direktor für Klinische Forschung am CNIC, “können wir die Belastung und das Volumen der atherosklerotischen Krankheit erkennen und quantifizieren und….

Share.

Leave A Reply