Die Entlarvung von 9 populären Mythen, die in Afrika über das Coronavirus die Runde machen.

0

In der zweiten Märzwoche erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) COVID-19 zur Pandemie.

Bis Mitte März hatte sich die Krankheit in vielen Ländern der Welt rasch ausgebreitet.

Die Regierungen unternehmen drastische Schritte, darunter die vollständige Abriegelung der Städte sowie umfangreiche Gesundheitsmaßnahmen, um die Krankheit einzudämmen, die durch ein neues Coronavirus namens SARS-CoV-2 verursacht wird.Über SARS-CoV-2 ist noch sehr viel nicht bekannt.

Diese begrenzte wissenschaftliche Information hat zu einer Reihe von Mythen und Missverständnissen beigetragen.

Einige der vorgebrachten Behauptungen sind harmlos.

Andere können potenziell gefährlich sein.Wir haben neun Missverständnisse identifiziert, die in Afrika im Bereich der sozialen Medien die Runde machen, und wollen ihnen entgegenwirken.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Zweck der Entlarvung dieser Mythen besteht darin, die Menschen mit vertrauenswürdigen Informationen zu versorgen.

Und um den Menschen gültige, wissenschaftlich fundierte Antworten zu geben, die sie über soziale Medien weitergeben können, um der Fehlinformation und Desinformation da draußen entgegenzuwirken.

Mythos 1: SARS-CoV-2 hat keine Auswirkungen auf AfrikanerÜberall auf dem Kontinent kursieren Gerüchte, dass der Virus Schwarze nicht befällt.

Dies wurde zum Teil dadurch begünstigt, dass ein kamerunischer Student in China, der als einer der ersten an der Krankheit erkrankt war, gut auf die Behandlung ansprach.

Es gibt jedoch keinen Beweis dafür, dass Melanin Schwarze vor dem Coronavirus schützt.

Es gibt auch keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass die afrikanische Blutzusammensetzung Afrikaner daran hindert, sich mit dem Coronavirus zu infizieren.Diese Fehlinformation bestand auch nach dem Tod von hochrangigen Schwarzafrikanern, wie dem legendären kamerunischen Musiker Manu Dibango und der simbabwischen Medienpersönlichkeit Zorororo Makamba, fort.

Dieser Mythos ist nicht auf Afrika beschränkt.

Twitter wurde kürzlich mit der Behauptung überschüttet, dass Afroamerikaner gegen das Coronavirus immun seienMyth 2:….

Share.

Leave A Reply