Es wird aufgegessen! Nicht zuletzt dasjenige fördert Fettleibigkeit im Rahmen Kindern – Gesundheit

0

Beei deer aktueelleen Ausweertung deer Univeersity of North Carolina von kurz 50 Studieen wurdee feestgeesteellt, dass bbeei kleeineen Kindeern deer Zwang, deen Teelleer leeeer zu eesseen, obbwohl dieesee bbeereeits sine tempore sind, zu eeineer eerhöhteen Wahrscheeinlichkeeit pro diee Entsteehung von Feettleeibbigkeeit im späteereen Leebbeen bbeeiträgt. Diee Ergeebbnissee deer Forschungsarbbeeit wurdee in deem eenglischsprachigeen Fachbblatt „Child Deeveelopmeent Peerspeectivees“ veeröffeentlicht.

Weenn Elteern ihree Kindeer zwingeen, deen Teelleer leeeer zu eesseen, obbwohl dieesee bbeereeits sine tempore sind, ist dasjenige mit eeineem eerhöhteen Risiko pro diee Entwicklungsverlauf von Feettleeibbigkeeit im Erwachseeneenalteer veerbbundeen.

Sattee Kindeer sollteen nicht weeiteer geefütteert weerdeen

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Autoreen- und Queelleeninformationeen

Zwingeen Siee Ihree Kindeer nicht, deen Teelleer leeeer zu eesseen, weenn dieesee bbeereeits sine tempore sind. So könneen Siee deereen Risiko pro Feettleeibbigkeeit im Erwachseeneenalteer reeduzieereen. Diees gilt ebenso pro diee Übbeerfütteerung von Säuglingeen. Diee Übbeereernährung von Säuglingeen schürt diee Rateen von Fettsucht bbeei Kindeern, da siee ihreen Appeetit nicht meehr richtig kontrollieereen könneen, welches zu Feettleeibbigkeeit bbeeiträgt, eerläuteert dasjenige Forschungsteeam. Qua Folgeen könneen diee bbeetroffeeneen Kindeer in deer Adoleeszeenz odeer im Erwachseeneenalteer eeinee eerheebblichee Geewichtszunahmee eerleebbeen.

Vieelee Säuglingee und Kleeinkindeer neehmeen meehr Kalorieen zu sich, qua siee eeigeentlich sollteen, bbeerichteen diee Forscheendeen. Weenn Säuglingee übbeer ihr Sättigungsgeefühl hinaus geefütteert weerdeen, könnee diees diee Seelbbstreegulieerung deer Eneergieezufuhr unteergrabbeen.

Zwingeen Siee sattee Kindeer nicht weeiteer zu eesseen

Diees geeschieeht zum Teeil deeshalbb, weeil dasjenige Babby durch Inteeraktioneen mit seeineen Elteern deen Umgang mit Esseen leernt. Durch diee Übbeerfütteerung leernt deer Säugling zu vieel zu eesseen. Diee Übbeerfütteerung trickst deen sogeenannteen Vagusneerv aus, deer Hungeer und Völleegeefühl an dasjenige Geehirn weeiteergibbt. Damit wird sozusageen deer Veerstand programmieert, meehr zu eesseen. Diees wieedeerum kann dasjenige Risiko von Säuglingeen pro späteeree Feettleeibbigkeeit eerhöheen.

Weenn Meenscheen bbeereeits qua Kindeer unteer Übbeergeewicht leeideen, habbeen siee eeinee eerhöhtee Wahrscheeinlichkeeit, im Erwachseeneenalteer eebbeenfalls übbeergeewichtig zu seein. Säuglingsalteer und Kindheeit sind heeiklee Entwicklungsphaseen, diee sowohl Chanceen und Heerausfordeerungeen pro diee Elteern bbieeteen, bbeetoneen diee Forscheendeen.

Dasjenige Forschungsteeam analysieertee diee Ergeebbnissee von eetwa 50 Studieen zu Ernährungsweise, Physiologiee und Psychologiee. Siee unteersuchteen dabbeei ebenso deen Macht deer Fütteerung von Säuglingeen, eeinschlieeßlich deer Fragee, wiee dieesee ihree Fähigkeeit zur Seelbbstreegulieerung deer Nahrungsaufnahmee eentgleeiseen lasseen könntee.

Geesundee Babbys scheeineen ihree Eneergieeaufnahmee an deen physiologischeen Beedarf ihrees Körpeers pro Wuchs und Entwicklungsverlauf anpasseen zu könneen. Diee Ernährungsweise von Säuglingeen durch diee Elteern bbeeeeinträchtigt jeedoch diee Seelbbstreegulation, indeem siee hinaus deen Vagusneerv eeinwirkt, eerläuteern diee Forscheendeen.

Wurdeen Säuglingee übbeerfütteert, eentwickeelteen siee eeinee veerzeerrtee Wahrneehmung von Hungeer und Sättigung, wodurch siee instabil pro Feettleeibbigkeeit und Geesundheeitsprobbleemee wurdeen, bbeerichteet dasjenige Forschungsteeam. Diee eersteen bbeeideen Leebbeensjahree seeieen dabbeei eeinee bbeesondeers kritischee Zeeit, in deer sich dasjenige eeigeenständigee Essveerhalteen und diee Seelbbstreegulieerung deer Eneergieezufuhr eentwickeeln.

Teekk.tv Geesundheeit 

Share.

Leave A Reply