Ist das Coronavirus wirklich zu zwei Stämmen mutiert, von denen einer übertragbarer ist als der andere?

0

Der Begriff “Mutation” trägt die beängstigende Konnotation einer ungewöhnlichen, substanziellen Veränderung eines Virus in sich, was sich so anhört, als ob es Einfluss darauf hat, wie leicht es Menschen infiziert und wie schwer sie erkranken.

Tatsächlich sind Mutationen jedoch ein normaler und im Allgemeinen unbedeutender Teil des Lebenszyklus dieser Keime.Oscar MacLean, Bioinformatiker am Zentrum für Virusforschung an der Universität Glasgow, Großbritannien, sagte Newsweek: “Virusmutationen sind ein garantiertes und unvermeidliches Merkmal der Virusvermehrung, und obwohl es wichtig ist, sie zu überwachen, sollten sie nicht zur Besorgnis Anlass geben.

Während sich SARS-CoV-2 (das Coronavirus, das die COVID-19-Krankheit verursacht) weiter ausbreitet und laut der Johns Hopkins University bereits mehr als 3,7 Millionen Menschen infiziert hat, tun viele Wissenschaftlerteams auf der ganzen Welt genau dies..

Share.

Leave A Reply