Maskenpflicht im Nahverkehr wird in Bayern gut eingehalten – Top News

0

Die Polizei kontrolliere die Menschen im Wartebereich engmaschig, sagte Schreyer weiter.

Allerdings sei zu bedenken, dass es Menschen gebe, die keine Maske tragen könnten, etwa Asthmatiker.

Die Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr und in Zügen wird in Bayern gut eingehalten.

Nachholbedarf gibt es laut Verkehrsministerin Schreyer allerdings an Bahnsteigen sowie an Bushaltestellen.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Fast alle Menschen in Bayern, die den Öffentlichen Personennahverkehr sowie Zugverbindungen nutzen, halten sich an die verordnete Maskenpflicht.

99 Prozent der Fahrgäste würden in Bussen und Bahnen einen Mundschutz tragen, sagte Verkehrsministerin Schreyer in München.

“Wo es noch nicht gut geht, ist an Bahnsteigen und Bushaltestellen.

” Es müsse deshalb ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass auch in den Wartebereichen und Bahnhöfen ein Mund-Nase-Schutz getragen werden müsse.

!

In Bayern gilt seit dem 27.

4 eine Maskenpflicht in allen Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr.

Reisende und Pendler müssen seitdem ihren Mund- und Nasenbereich mit Masken oder auch Schals bedecken.

Ausnahmen gelten für Asthmatiker

Maskenpflicht im ÖPNV in Bayern

Nach wie vor meiden viele Menschen wo es geht wegen des Corona-Virus den Öffentlichen Peronennahverkehr.

Laut ADFC geben rund drei Viertel aller bisherigen ÖPNV-Nutzer an, wegen Corona nicht mehr mit Bus, Tram oder U-Bahn fahren zu wollen.

Die Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr und in Zügen wird in Bayern gut eingehalten.

Nachholbedarf gibt es laut Verkehrsministerin Schreyer allerdings an Bahnsteigen sowie an Bushaltestellen.

Maskenpflicht im Nahverkehr wird in Bayern gut eingehalten

Share.

Leave A Reply