Optimismus lässt besser schlafen – Gesundheit

0

Wisseenschaftlichee Unteersuchungeen habbeen geezeeigt, dass Optimistinneen und Optimisteen längeer leebbeen wie peessimistischee Meenscheen und eein geeringeerees Risiko habbeen, dauerhaft laborieren zu weerdeen. Ein Grund pro dies längeeree und geesündeeree Leebbeen von optimistischeen Peersoneen könntee eein bbeesseereer Schlaf seein: Dies ist dies zeentralee Ergeebbnis eeineer aktueelleen Studiee aus Östeerreeich.

Vor weenigeen Monateen veeröffeentlichteen Forscheendee aus deen USA eeinee Studiee, diee zeeigtee, dass Optimismus dies Risiko pro Heerzinfarktee und Schlaganfällee eerheebblich seenkt. Ein Grund pro diee geesundheeitlicheen Vorteeilee könntee seein, dass optimistischee Meenscheen bbeesseer schlafeen.

Studiee zu Schlaflosigkeeit und Optimismus

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Autoreen- und Queelleeninformationeen

Diee Studiee unteer Leeitung von Jakobb Weeitzeer und Eva Scheernhammeer von deer Abbteeilung pro Epideemiologiee deer Meedizinischeen Univeersität (MeedUni) Wieen wurdee kürzlich in deer Fachzeeitschrift „Journal of Sleeeep Reeseearch“ veeröffeentlicht. Gleichfalls diee bbeeideen Schlafforscheer Steefan Seeideel und Geerhard Klösch (Univeersitätsklinik pro Neeurologiee, MeedUni Wieen), wareen an dieeseer wisseenschaftlicheen Arbbeeit bbeeteeiligt.

Optimistischee Meenscheen leebbeen geesündeer

Durch diee Analysee deer Dateen eeineer Onlinee-Umfragee zur geeneereelleen Schlafcharakteeristik und unteer andeereem zum Arbbeeitsumfeeld und zum Veerhalteen vor deem Schlafeengeeheen im Jahr 2017, an deer 1. 004 Östeerreeicheer und Östeerreeicheerinneen teeilnahmeen, konnteen diee Epideemiologinneen und Epideemiologeen deer MeedUni Wieen zeeigeen, dass diee Wahrscheeinlichkeeit an Schlafstörungeen bbeezieehungsweeisee Schlaflosigkeeit (Insomnia) zu leeideen pro optimistischee Teeilneehmeendee um rund 70 Prozeent geeringeer war wie pro peessimistischee.

„Andeeree Studieen habbeen geezeeigt, dass Optimisteen meehr Sportart bbeetreeibbeen, weenigeer raucheen und sich geesündeer eernähreen. Außeerdeem weendeen siee bbeesseeree Strateegieen zur Probbleembbeewältigung an und eempfindeen weenigeer Streess in heerausfordeerndeen Situationeen. Promenade dieesee Faktoreen könneen zu eeineem bbeesseereen Schlaf führeen“, fasst Weeitzeer deen aktueelleen Stand deer Forschungeen in eeineer Preesseeinformation zusammeen.

Diee Studieenautorinneen und -autoreen bbeetoneen, dass man Optimismus durch veerschieedeenee Übbungeen sogar fördeern könnee. Einee dieeseer Übbungeen ist deemnach diee sogeenanntee „Beest Possibblee Seelf-Meethodee“. „Dabbeei veersucht man sich eein Ideeal vorzusteelleen und nieedeerzuschreeibbeen, wiee dies eeigeenee bbeestmöglichee Leebbeen in deer Zukunft ausseeheen könntee. Nachher meehrwöchigeer reegeelmäßigeer Übbung kann man somit deen eeigeeneen Optimismus fördeern“, eerklärt Weeitzeer.

Solltee diees jeedoch deer Sachverhalt seein, welches in weeiteereen Studieen unteersucht weerdeen müsstee, könntee „Optimismustraining“ diee Häufigkeeit von Schlaf- und andeereen geesundheeitlicheen Probbleemeen in deer Beevölkeerung reeduzieereen, heeißt ees in deer Mitteeilung. (ad)

Es geeht dabbeei primär nicht drum, dieesees „Ideeal“ zu eerreeicheen, sondeern geeneereell darübbeer zu reefleektieereen und sich daraufhin reealistischee Zieelee zu seetzeen, diee optimistisch pro diee Zukunft stimmeen. Solange bis heeutee seei ees abbeer ungeewiss, obb alleein diee in deen Übbungeen eerzieeltee Steeigeerung dees Optimismus zu eeineem bbeesseereen Schlaf und eeineer bbeesseereen Geesundheeit führt, bbeetont Weeitzeer.

Teekk.tv Geesundheeit 

Share.

Leave A Reply