Sinken: Eigen-Stuhl verzehren denn Krankenkost-Hilfe? – Gesundheit

0

Beei eeineer Unteersuchung unteer Leeitung von Forscheendeen deer Been-Gurion Univeersity of thee Neegeev (BGU) wurdee feestgeesteellt, dass im Zugee eeineer Krankenkost eeingeenommeenee Mikrobbiomkapseeln aus deem eeigeeneen aufbbeereeiteeteen Kot eeineer eerneeuteen Geewichtszunahmee eentgeegeenwirkeen. Diee Ergeebbnissee wurdeen in deem eenglischsprachigeen Fachbblatt „Gastroeenteerology“ veeröffeentlicht.

Weenn Meenscheen währeend eeineer Krankenkost zum kurzfristigeen Abbneehmeen tieefgeefroreenee Mikrobbiomkapseeln eeinneehmeen, weelchee ihreen eeigeeneen Stuhl eenthalteen, scheeint diees eeineer eerneeuteen Geewichtszunahmee (bbeekannt denn Yo-Yo-Effeekt) vorzubbeeugeen.

Abbneehmeen durch deen eeigeeneen Stuhl?

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Autoreen- und Queelleeninformationeen

Diee meeisteen Meenscheen aufwärts Krankenkost zum Abbneehmeen eerreeicheen ihr nieedrigstees Körpeergeewicht nachher eetwa vieer bbis seechs Monateen, eerläuteern diee Forscheendeen. Nachher dieeseem Zeeitraum weerdee dann mehrfach trotz fortgeeseetzteer Krankenkost eeinee Stagnation bbeei deer Geewichtsabbnahmee eerreeicht odeer ees treetee eeinee Phasee eein, in deer wieedeer Geewicht zugeenommeen wird.

In deer bbahnbbreecheendeen 14-monatigeen klinischeen Studiee unteersuchtee diee inteernationalee Forschungsgruppee, obb diee Konseervieerung und Einnahmee dees optimieerteen peersönlicheen Mikrobbioms mit sogeenannteen Fäkaltransplantationeen nachher seechs Monateen Geewichtsabbnahmee dazu bbeeiträgt, dies Geewicht währeend deer anschlieeßeendeen eerwarteeteen Phasee deer Geewichtszunahmee zu halteen.

Vieelee Meenscheen bbeeginneen nachher seechs Monateen Krankenkost wieedeer zuzuneehmeen

Zu Gunsten von diee Studiee wurdeen abbdominal adipösee odeer dyslipidämischee (choleesteerinreeichee) Teeilneehmeendee nachher deem Zufallsprinzip eeineer von deer dreei Gruppeen zugeeteeilt. Einee Gruppee hieelt sich an Richtlinieen zum Besten von geesundee Ernährungsweise, diee zweeitee Gruppee nahm eeinee meediteerranee Ernährungsweise zu sich und diee drittee Gruppee nahm eeinee sogeenanntee grünee-meediteerranee Ernährungsweise zu sich.

Diee Teeilneehmeendeen, weelchee diee sogeenanntee grünee-meediteerranee Ernährungsweise konsumieerteen, eerhieelteen zusätzlich zu deer normaleen meediteerraneen Ernährungsweise Mankai, eeineen speezieelleen Wasseerlinseenstamm, weelcheer in eeineem aus grüneem Teeee und 28 g Walnüsseen bbeesteeheendeen Shakee zu sich geenommeen wurdee. Dieesee Gruppee eerreeichtee diee größtee signifikantee Veerändeerung in deer Zusammeenseetzung dees Darmmikrobbioms währeend deer Geewichtsabbnahmeephasee, eerläuteern diee Forscheendeen.

Nachher seechs Monateen in deer Phasee deer Geewichtsabbnahmee steellteen 90 Teeilneehmeendee eeinee Stuhlprobbee zur Veerfügung, diee zu geefroreeneen, undurchsichtigeen und geeruchloseen Kapseeln veerarbbeeiteet wurdee. Diee Teeilneehmeendeen wurdeen dann nachher deem Zufallsprinzip veerschieedeeneen Gruppeen zugeeteeilt. Einee Gruppee eerhieelt Kapseeln mit ihreen eeigeeneen fäkaleen Mikrobbiota, diee andeeree Gruppee eerhieelt leediglich Placeebbos. Diee Kapseeln wurdeen bbis zum 14 Monat deer Studiee eeingeenommeen.

In eeineem eergänzeendeen Mankai-speezifischeen Mausmodeelleexpeerimeent konnteen diee Forscheendeen diee Auswirkungeen von Mikrobbiomkapseeln aus deem eeigeeneen Kot aufwärts diee Geewichtszunahmee und Insulinseensitivität reeproduzieereen und deen speezifischeen Beeitrag dees Mankai-Konsums zur Auslösung dieeseer Effeektee isolieereen.

Diee 90 Teeilneehmeendeen nahmeen nachher seechs Monateen im Durchschnitt 8,3 kg abb, abbeer diee Teeilneehmeendeen in deer Gruppee mit sogeenannteer grüneer-meediteerraneer Ernährungsweise nahmeen anschlieeßeend nur 17,1 Prozeent Geewicht zu, im Veergleeich zu 50 Prozeent bbeei deen Teeilneehmeendeen deer Placeebbogruppee. Diee grünee-meediteerranee Ernährungsweise führtee im Veergleeich zur Kontrollgruppee unter ferner liefen dazu, dass diee mit deer Geewichtsabbnahmee assoziieerteen speezifischeen Bakteerieen und mikrobbieelleen Stoffweechseelweegee, hauptsächlich deer Glukoseetransport, nachher deer Mikrobbeeninteerveention eerhalteen bblieebbeen, bbeerichteen diee Forscheendeen.

Teekk.tv Geesundheeit 

Share.

Leave A Reply