‘Tale of 2 outbreaks’: Singapur bewältigt einen kostspieligen Rückschlag.

0

<img width="702" height="336" src="https://tekk.tv/wp-content/uploads/2020/05/'Tale-of-2-outbreaks'-Singapore-tackles-a-costly-setback.jpg" class="attachment-main-featured size-main-featured wp-post-image" alt="'Tale of 2 outbreaks': Singapur bekämpft einen kostspieligen Rückschlag" title="'Tale of 2 outbreaks': Singapur bekämpft einen kostspieligen Rückschlag" title="'Tale of 2 outbreaks': Singapur bekämpft einen kostspieligen Rückschlag".

>Die Infektionen in Singapur, einem wohlhabenden südostasiatischen Stadtstaat mit weniger als 6 Millionen Einwohnern, haben sich innerhalb von zwei Monaten mehr als verhundertfacht – von 226 Mitte März auf mehr als 23.800, die meisten in Asien nach China, Indien und Pakistan.

Nur 20 der Infektionen haben zu Todesfällen geführt.Etwa 90% der Fälle in Singapur stehen im Zusammenhang mit überfüllten Schlafsälen für ausländische Arbeitnehmer, die ein blinder Fleck im Krisenmanagement der Regierung waren.

Auf den Schlafsaalkomplex von Arif mit 14.000 Betten entfallen 11% der gesamten Infektionen mit über 2.500 Fällen.Singapurs kostspielige Aufsicht war auch eine wichtige Lektion für andere Länder in der Region mit einer großen Migrantenbevölkerung.

Das Nachbarland Malaysia kündigte kürzlich obligatorische Coronavirus-Tests für seine mehr als 2 Millionen ausländischen Arbeitnehmer an, nachdem bei Dutzenden von ihnen COVID-19 diagnostiziert worden war.

Der Ausrutscher machte deutlich, wie Singapur seine große Population von ausländischen Niedriglohnarbeitern behandelt, die eine wichtige Rolle spielen….

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Share.

Leave A Reply