Urlaub in Deutschland: Was ist in welchen Bundesländern möglich? – Top News

0

Ab dem 29.

Mai können Hotels und andere Beherbergungsbetriebe wieder öffnen.

Speiselokale dürfen wieder Gäste bewirten.

Auch Freizeitparks dürfen wieder öffnen.

Bei Kneipen und Bars dauert das noch bis zum 2.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Juni.

Freibäder bleiben in Baden-Württemberg bis auf weiteres geschlossen.

Ab dem 28.

Mai gibt es in keinem deutschen Bundesland mehr ein Einreiseverbot für Touristen aus anderen Bundesländern, von kleineren regionalen Ausnahmen abgesehen.

Ferienwohnungen und Campingplätze können seit dem 18.

Mai wieder öffnen, soweit eine Selbstversorgung ohne Benutzung von Gemeinschaftseinrichtungen möglich ist.

Touristen müssen sich dort also noch selbst versorgen und können keine Gemeinschaftseinrichtungen nutzen.

Ab dem 29.

Mai wird das gelockert – ausgenommen bleiben Wellnessbereiche.

Sommerferien daheim – darüber denken aktuell viele Deutsche nach.

Aber: Darf man wieder in alle Bundesländer einreisen? Sind Übernachtungen auf Campingplätzen und Hotels möglich? Wo dürfen Freibäder öffnen? Ein Überblick.

Endlich Pläne für den Sommer-Urlaub machen – danach sehnen sich momentan wohl die meisten Deutschen.

Doch dieser wird heuer bestimmt nicht wie gewohnt ablaufen.

In ganz Deutschland gelten weiterhin die Kontaktbeschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie.

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, diese bis zum 29.

Juni zu verlängern.

!

Von Bundesland zu Bundesland gelten teils unterschiedliche Einschränkungen.

Bars, Freibäder und Freizeitparks sind nicht überall geöffnet.

Hier die Bundesländer im Einzelnen.

In Bayern öffnen die Unterkünfte ab 30.

Mai: Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen Gäste aufnehmen.

Gemeinsam genutzte Angebote wie Schwimmbäder oder Saunen bleiben jedoch geschlossen.

Hotels, Ferienwohnung und Campingplätze dürfen überall wieder Gäste empfangen, die Restaurants ebenso.

Die Abstands- und Hygieneregeln gelten auch in Hotels.

Bei Check-in und Check-out sollen die Kontakte zwischen Personal und Gästen auf ein Minimum reduziert werden.

Betreiber der Unterkünfte müssen den vorgeschriebenen Mindestabstand und die Hygieneregeln sicherstellen können.

So dürfen sich etwa die Gäste beim Frühstück vielerorts nicht selbst am Buffet bedienen.

Reservierungen sind nicht vorgeschrieben, Hotels empfehlen das aber, denn mit Blick auf Pfingsten sind zahlreiche Herbergen gut gebucht.

Hygieneregeln gelten auch in Hotels

Baden-Württemberg – vieles ab 29.

Mai geöffnet

Bayern – ab 30.

Mai Übernachtungen möglich

Brandenburg – seit 25.

5.

auch Hotels offen

Hessen – Freibäder noch geschlossen

Mecklenburg-Vorpommern – weiter keine Tagestouristen

Niedersachsen – Inseln nur mit Übernachtungsnachweis

Nordrhein-Westfalen – fast alles geöffnet

Rheinland-Pfalz – auch Bars offen

Saarland – noch kein Termin für Freibäder

Sachsen – Freibäder nur mit Hygienekonzept

Sachsen-Anhalt – Einreiseverbot beendet

Schleswig-Holstein – Bäder und Freizeitparks geschlossen

Thüringen – Freibäder ab 1.

Juni offen

Berlin, Bremen und Hamburg

Länder in der Verantwortung

Keine Garantie

Die Corona-Regelungen von Baden-Württemberg finden Sie hier.

Die Regelungen in Bayern im Einzelnen finden Sie hier.

Sommerferien daheim – darüber denken aktuell viele Deutsche nach.

Aber: Darf man wieder in alle Bundesländer einreisen? Sind Übernachtungen auf Campingplätzen und Hotels möglich? Wo dürfen Freibäder öffnen? Ein Überblick.

Restaurants dürfen nach der Öffnung der Außenräume auch Gäste drinnen empfangen.

Für Bars gibt es noch keine Perspektive.

Freizeitparks dürfen ab dem 30.

5.

öffnen, Freibäder und Schwimmbadanlagen im Freien ab dem 8.

Juni.

Für die Benutzung von Ferienwohnungen gelten die Kontaktbeschränkungen der Bayerischen Infektionsschutzverordnung.

Demnach dürften sich beispielsweise auch Personen aus zwei Haushalten eine Unterkunft teilen, sofern einige Regelungen eingehalten werden können.

So müssen die Wohneinheiten eine eigene Sanitäreinheit haben und beim Check-in die Kontakte zwischen Mitarbeitern und Gästen auf das Notwendigste reduziert werden.

Zudem müssen in allen gemeinschaftlich genutzten Innenbereichen Personal und Gäste einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Corona-Regelungen von Brandenburg finden Sie hier.

Seit dem 25.

5.

können Gäste in Brandenburg auch wieder in Hotels übernachten.

Zuvor galt das nur für Ferienwohnungen.

Restaurants können ebenfalls öffnen, Bars bleiben geschlossen.

Freizeitparks und Freibäder dürfen ab dem 28.

Mai öffnen.

Urlaub in Deutschland: Was ist in welchen Bundesländern möglich?

Gaststätten und Bars sind in Hessen geöffnet.

Auch Hotels und Ferienwohnungen können aufsperren, Campingplätze ihre Tore öffnen.

Freizeitparks dürfen wieder öffnen.

Wann Freibäder wieder aufmachen dürfen, ist noch unklar.

Mecklenburg-Vorpommern muss sich seit dem 25.

Mai nicht mehr auf Gäste aus dem eigenen Land beschränken.

Auch Touristen aus den anderen Bundesländern dürfen wieder in den Nordosten, aber nur mit Übernachtungsnachweis.

Für Tagestouristen bleiben die Landesgrenzen weiter dicht.

Außerdem ist die Bettenbelegung in Hotels oder auf Campingplätzen bisher auf 60 Prozent begrenzt.

Die Corona-Regelungen von Hessen finden Sie hier.

Die Corona-Regelungen von Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.

Gaststätten können statt bis 21.

00 Uhr nun bis 23.

00 Uhr Gäste bewirten.

Bars müssen noch geschlossen bleiben.

Freibäder dürfen ab dem 25.

Mai wieder öffnen.

Share.

Leave A Reply