Verreisen an Pfingsten: Was Sie wegen Corona beachten müssen – Top News

0

Momentan starten und landen nur 50 Flugzeuge pro Tag, sonst sind es um diese Jahreszeit etwa 12.

000.

Das Angebot an der Abflugtafel ist übersichtlich: Düsseldorf, Berlin, Sylt und ein paar andere nationale Destinationen.

Im ganzen Gebäude herrscht Maskenpflicht – auch in den Flugzeugen.

Abstandspflicht gilt im Flieger allerdings nicht mehr.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Gerade in der Economy-Class werden Fluggäste weiter eng zusammensitzen.

Ein ähnliches Bild bei der Bahn: internationale Verbindungen sind am kommenden Wochenende noch Mangelware.

In allen bayerischen Zügen und auch an allen bayerischen Bahnhöfen gilt Maskenpflicht.

Daran führe momentan kein Weg vorbei, betont Kerstin Schreyer (CSU), die bayerische Verkehrsministerin: “Jeder muss seine Maske aufbehalten, sowohl im Verkehrsmittel, als auch auf den Bahnsteigen, denn wir können ja faktisch den Mindestabstand einfach nicht einhalten.

Auch wenn das vielleicht viele versuchen.

Deshalb ist es unumgänglich, dass sich jeder an die Maskenpflicht hält.

Verreisen fühlt sich in Corona-Zeiten ganz anders an als zuvor.

Wer über Pfingsten auf den Tapetenwechsel nicht verzichten will und dabei plant, mit der Bahn oder dem Flugzeug zu verreisen, der muss sich auf einige Besonderheiten einstellen.

Wer die Einsamkeit sucht, kann momentan auch einfach zum Münchner Flughafen fahren.

In der großen Abflughalle am Terminal 2 ist kaum ein Mensch zu sehen.

Vor den Check-in-Schaltern herrscht gespenstische Leere.

Urlaub in Deutschland: Was ist wo möglich?

!

Corona-Lockerungen in Bayern: Startschuss für den Tourismus

Bahn-Sprecher Michael Schmidt empfiehlt, Ausflüge mit der Bahn über Pfingsten genau zu planen.

“Wir empfehlen für Bayern die Reisen in die Berge gut zu überdenken, nicht unbedingt um 8 Uhr oder 9 Uhr mit den Frühzügen zu fahren.

Das ist zwar reizvoll für eine längere Bergtour, aber da sind die Züge dann eben wahrscheinlich auch voll.

Außerdem ist der Service an Board stark eingeschränkt.

Eine Getränkeauswahl gibt es nicht, stattdessen für jeden Fluggast einfach eine Flasche Wasser – auch in der Business-Class.

Am Pfingstwochenende gehen auch schon wieder Flieger nach Rom, Helsinki oder Mallorca.

Allerdings herrscht zu diesem Zeitpunkt in den meisten Ländern noch ein touristisches Einreiseverbot und teilweise Quarantänezwang.

Lüftung wie im OP-Saal

Warnung vor ausgelasteten Zügen

Wohl volle Züge in Richtung Berge

Karsten Hoffmann, der Chef der Lufthansa-Kabinencrews am Standort München, sieht darin kein Problem, denn die Sicherheit sei trotzdem gewährleistet: “Zum einen ist die Luft in einem Flieger vergleichbar mit der in einem OP-Saal.

Die durch Hepa-Filter gereinigte Luft wird an Bord alle drei Minuten komplett ausgetauscht.

Das zweite Argument ist, dass im Flieger eine vertikale Luftströmung herrscht und deshalb die Ansteckung durch die Nebenperson praktisch ausgeschlossen ist.

Wer gegen die Maskenpflicht verstößt, dem droht ein Bußgeld von 150 Euro.

Vereinzelt wird es auf Ausflugsstrecken Richtung Münchner Süden am kommenden Wochenende etwas voller werden.

Auch Fernverkehrszüge an die Nordsee sind am Pfingstwochenende schon wieder gut ausgelastet.

In der Buchungs-App DB-Navigator werden Züge ab halber Belegung jetzt rot oder orange markiert.

Ein neuer Service, damit Fahrgäste wissen, was auf sie zukommt, und damit sie reagieren können.

Verreisen fühlt sich in Corona-Zeiten ganz anders an als zuvor.

Wer über Pfingsten auf den Tapetenwechsel nicht verzichten will und dabei plant, mit der Bahn oder dem Flugzeug zu verreisen, der muss sich auf einige Besonderheiten einstellen.

Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier

Voraussichtlich sind Zugstrecken in die Naherholungsgebiete im südlichen Bayern besonders stark frequentiert.

Mit dem Wegfall der Grenzkontrollen in den meisten europäischen Ländern zum 15.

Juni will die Bahn auch wieder verstärkt Auslandsverbindungen anbieten.

Die Lufthansa geht sogar noch etwas früher einen Schritt weiter: Ab kommenden Mittwoch soll es von München aus wieder Nonstop-Flüge in die USA geben und damit der Betrieb am Flughafen stufenweise wieder hochgefahren werden.

Verreisen an Pfingsten: Was Sie wegen Corona beachten müssen

Share.

Leave A Reply