China bemüht sich um den Inlandsverkehr mit Luftfracht

0

China hat laut dem State Post Bureau aktiv Anstrengungen unternommen, um einen grünen Kanal einzurichten, der den Luftfrachttransport von Antiepidemie-Lieferungen im In- und Ausland erleichtert.

Das State Post Bureau schuf den grünen Kanal durch die Koordinierung von Unternehmen im Postzustellungsgeschäft auf verschiedene Weise, z. B. durch Überseetransfer, Erhöhung der Charterflüge und Eröffnung von Flugrouten.

Diese Bemühungen unterstützen die Lieferung von Chinas medizinischer Notversorgung, den täglichen Bedarf und die Expresspost im landesweiten gemeinsamen Kampf gegen Epidemien.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Mittlerweile unterstützen sie auch die internationale Prävention und Bekämpfung der neuartigen Coronavirus-Krankheit (COVID-19).

Wichtige Akteure der chinesischen Luftfrachtindustrie wie SF Airlines, China Postal Airlines und YTO Airlines tragen zum Kampf gegen Epidemien im In- und Ausland bei.

Bis heute hat SF Airlines mehrere neue internationale Frachtflugrouten eröffnet und rund 210 Charterflüge durchgeführt. Vom 1. bis 14. März schickten Frachtflüge der Fluggesellschaft 108 Tonnen medizinische und andere Lieferungen in 39 Länder und Regionen.

China Postal Airlines hatte 24 Charterflüge mit 42.000 Luftpostsendungen verschickt, rund 292 Tonnen.

Share.

Leave A Reply