14-Jähriger setzt Haus in Brand – Top News

0

Der 14-Jährige erklärte der Polizei, er habe Stoffreste sowie ein Feuerzeug gefunden und damit ein Feuer entfacht, wie die Beamten mitteilten.

Die Flammen habe er ausgetreten.

Die Ermittler gehen davon aus, dass übrig gebliebene Glut sich ausbreitete und schlussendlich das gesamte Gebäude in Brand setzte.

Ein 14-Jähriger hat wohl unabsichtlich den Brand eines unbewohnten Gebäudes in Velden ausgelöst.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Dadurch entstand ein Schaden von rund 40.

000 Euro.

Ein 14 Jahre alter Jugendlicher hat in Velden im Landkreis Landshut ein älteres, unbewohntes Haus angezündet.

Als Polizei und Feuerwehr am Freitag gegen 17.

30 Uhr eintrafen, stand das Gebäude bereits vollkommen in Flammen.

!

Das Feuer war nach rund einer Stunde unter Kontrolle.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt, der Schaden liegt laut Polizei bei rund 40.

000 Euro.

Die Feuerwehr musste noch die Giebelwand einreißen, da diese umzustürzen drohte.

Glut setzte wohl Gebäude in Flammen

40.

000 Euro Schaden

Der Jugendliche war den Angaben nach bei den Besitzern des unbewohnten Hauses zu Besuch und war aus Neugier darin unterwegs.

Wie ein Sprecher der Polizei dem BR mitteilte, handle es sich bei dem Gebäude um einen Dreiseithof – aber nur ein Gebäudeteil davon sei bewohnt.

Ein 14-Jähriger hat wohl unabsichtlich den Brand eines unbewohnten Gebäudes in Velden ausgelöst.

Dadurch entstand ein Schaden von rund 40.

000 Euro.

Dem 14-Jährigen droht nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung.

14-Jähriger setzt Haus in Brand

Share.

Leave A Reply