150 Polizisten im Einsatz: Großeinsatz in Asylbewerberunterkunft – Top News

0

Vorausgegangen war dem Einsatz vermutlich ein Raub am Montag (04.

05.

) im Stadtgebiet von Regensburg.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei soll dort in einer Wohnung in der Nähe der Universität ein 23-jähriger Afghane aus der Asylbewerberunterkunft in Abensberg mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden sein.

Bei einem der Räuber soll es sich um einen 20-jährigen Syrer handeln.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

150 Polizisten, Hubschrauber, Hunde und Spezialkräfte waren in Abensberg im Einsatz.

Dort wurde am Dienstag ein junger Syrer über Stunden hinweg von vier Männern gegen seinen Willen festgehalten.

Vorausgegangen war ein Raub in Regensburg.

Eine Auseinandersetzung unter Männern verschiedener Herkunft hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

!

Im Einsatz waren über 150 Polizeikräfte aus Niederbayern und der Oberpfalz sowie der Bayerischen Bereitschaftspolizei und Spezialkräfte.

Auch ein Hubschrauber, mehrere Diensthunde und eine Verhandlungsgruppe wurden angefordert.

Eben dieser Syrer wurde dann am Dienstag in der Asylbewerberunterkunft in Abensberg über längere Zeit hinweg gegen seinen Willen festgehalten.

Seine Freunde alarmierten die Polizei.

Spezialkräfte konnten den jungen Mann leicht verletzt befreien.

Vier Tatverdächtige konnten festgenommen werden.

Der genaue Tatablauf und die Hintergründe müssen jetzt ermittelt werden.

Erster Schauplatz Regensburg

Rache am Räuber?

150 Polizisten, Hubschrauber, Hunde und Spezialkräfte waren in Abensberg im Einsatz.

Dort wurde am Dienstag ein junger Syrer über Stunden hinweg von vier Männern gegen seinen Willen festgehalten.

Vorausgegangen war ein Raub in Regensburg.

150 Polizisten im Einsatz: Großeinsatz in Asylbewerberunterkunft

Share.

Leave A Reply