400 Grenzdörfer im Nordirak wegen PKK evakuiert’.

0

ERBIL, Irak

Etwa 400 Grenzdörfer in den von der kurdischen Regionalregierung kontrollierten Gebieten im Nordirak wurden aufgrund der Aktivitäten der PKK-Terrororganisation evakuiert, so ein irakischer Grenzführer am Sonntag.

Sherko Zengene, einer der Grenzkommandanten, sagte gegenüber der Anadolu-Agentur, dass die Dorfbewohner ihre Häuser wegen Sicherheitsbedenken in den von der kurdischen Regionalregierung (KRG) kontrollierten Gebieten verlassen mussten.

“400 Dörfer wurden bisher aufgrund der Aktivitäten der PKK evakuiert und als sie sich den Dörfern näherte”, sagte Zengene.

Der Kommandant sagte, dass die PKK auch Schäden an landwirtschaftlichen Flächen verursacht habe, die den Bauern in Dörfern gehörten, sowie Verluste an Menschenleben.

Die Anwesenheit der PKK zwang die Dorfbewohner, ihre Häuser in den von der kurdischen Regionalregierung kontrollierten Gebieten zu verlassen.

Share.

Leave A Reply