Afrikanischer Fussball-Dachverband verzögert regionale Meisterschaften wegen COVID-19

0

Die Afrikanische Fussballkonföderation (CAF) sagte am Samstag in einer Erklärung, dass sie die Halbfinalspiele der afrikanischen Champions League und des Konföderationen-Pokals wegen Bedenken des COVID-19 auf unbestimmte Zeit verschieben werde.

Der CAF-Notfallausschuss stellte fest, dass die beiden für den 1.-3.

und 8.-10.

Mai geplanten Etappen “bis auf weiteres” verschoben werden und dass “ein neuer Zeitplan zu gegebener Zeit bekannt gegeben wird”.Die CAF erklärte, die Entscheidung sei “im Lichte der wachsenden Besorgnis und der sich entwickelnden Natur von COVID-19 getroffen worden, während in den meisten Ländern der Einschluss von COVID-19 in den meisten Fällen nicht möglich war.

“An den beiden verschobenen Meisterschaften nehmen Mannschaften aus Ägypten, Marokko und Guinea teil.

Die Qualifikationsspiele der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft, die ursprünglich für den 1.-3.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

und 15.-17.

Mai geplant waren, werden laut der Erklärung ebenfalls verschoben.”In der Zwischenzeit beobachtet die CAF die Situation genau und arbeitet mit den zuständigen Behörden wie der Wealth Health Organization über die Auswirkungen des Virus auf den Kontinent zusammen”, fügte sie hinzu.

Die meisten Länder weltweit sagten Sportaktivitäten ab, um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen, das bisher über 1,6 Millionen Menschen auf der ganzen Welt mit mehr als 95.000 gemeldeten Todesfällen infiziert hat..

Share.

Leave A Reply