Ausstellung in Nürnberg: Bahnhöfe im Wandel der Zeit – Top News

0

Aber nicht nur das.

“Bahnhöfe sind ganz, ganz wichtige Räume”, sagt Museumsleiter Oliver Götze.

“Hier findet ganz, ganz viel Leben statt.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Der Bahnhof ist nicht nur eine Haltestelle für Züge.

Er ist auch ein Ort des öffentlichen Lebens, der verschiedene Menschen anzieht.

Die Ausstellung “Bahnhofszeiten” im DB Museum in Nürnberg beleuchtet diesen besonderen Ort im Wandel der Zeit.

Auf den Zug zu warten, gehört für viele zum Alltag.

Und den nutzen die Menschen unterschiedlich.

Eine Pendlerin aus München griff 2018 jedes Mal zur Stricknadel, wenn ihr Zug Verspätung hatte.

Entstanden ist ein Schal, den die Deutsche Bahn für den guten Zweck ersteigerte und jetzt in der Ausstellung “Bahnhofszeiten” zeigt.

!

Laut Kuratorin Ursula Bartelsmann kostete das Interieur nach heutiger Kaufkraft etwa 1,5 Millionen Euro – samt Toiletten und Nebenräumen.

Seit 1923 ist der Saal im DB Museum untergebracht und kann in der neuen Ausstellung wieder besichtigt werden.

“Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften”

Interaktives Erlebnis

Die Besucher können unter anderem erleben, wie sich das Innenleben der Gebäude im Laufe der Jahrhunderte verändert hat.

Um 1860 ließ König Maximilian II.

von Bayern im Nürnberger Centralbahnhof den “Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften” errichten.

Das Gebäude im neugotischen Stil sollte Kaisern und Königen die Wartezeit so angenehm wie möglich machen.

Der Bahnhof ist nicht nur eine Haltestelle für Züge.

Er ist auch ein Ort des öffentlichen Lebens, der verschiedene Menschen anzieht.

Die Ausstellung “Bahnhofszeiten” im DB Museum in Nürnberg beleuchtet diesen besonderen Ort im Wandel der Zeit.

Neben Exponaten gibt es auch ein interaktives Angebot.

So können die Besucher an verschiedenen Medienstationen Menschen kennenlernen, die früher an die Bahnhöfe kamen.

Oder Interessierte verweilen im “Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften”.

Dieser kann übrigens auch für Trauungen angefragt werden.

Die Ausstellung “Bahnhofszeiten” erstreckt sich über eine Fläche von 200 Quadratmeter.

Sie ist der vorerst letzte Teil der Dauerausstellung im Haupthaus des DB Museums.

Ausstellung in Nürnberg: Bahnhöfe im Wandel der Zeit

Share.

Leave A Reply