Bamberger Abi-Klau: Behörden hüllen sich in Schweigen – Top News

0

Gleiches sagt auch ein Sprecher des Kultusministeriums auf Nachfrage des BR.

Weil die Abiturienten ohnehin nicht wissen, welche Aufgaben gestellt werden, sei es für sie unerheblich, ob nur Ersatzaufgaben oder die ursprünglich geplanten zum Zuge kommen.

Auch für die Arbeit des Ministeriums sei die Anzahl der betroffenen Fächer nicht entscheidend.

Weil es sich bei Deutsch um ein Kernfach handle, in dem jeder Abiturient geprüft werde, müsste ohnehin jedes bayerische Gymnasium bis Mittwoch (20.

05.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

20) mit neuen Aufgaben versorgt werden.

Ob in diese Lieferung auch Ersatzaufgaben für andere Fächer gepackt würden, sei logistisch gesehen kein großer Unterschied.

Ersatzaufgaben gäbe es in diesem Jahr für jedes Fach.

Die Termine für die einzelnen Abiturprüfungen seien daher zu keiner Zeit in Gefahr gewesen, heißt es aus dem Kultusministerium.

Unbekannte haben am Bamberger Kaiser-Heinrich-Gymnasium Abituraufgaben gestohlen.

Für welche Fächer nun Ersatzprüfungen her müssen, darüber schweigen Polizei und Kultusministerium.

Im Fall der aus einem Bamberger Gymnasium geklauten Abituraufgaben hüllen sich die Behörden in Schweigen.

Ob neben den entwendeten Deutsch-Aufgaben auch Prüfungsunterlagen für andere Fächer betroffen sind, will das Polizeipräsidium Oberfranken nicht sagen.

Die Herausgabe dieser Informationen würde die Ermittlungen behindern und den oder die Täter warnen, heißt es zur Begründung.

!

Am Montag (18.

05.

20) wurde bekannt, dass Unbekannte in das Bamberger Kaiser-Heinrich-Gymnasium eingebrochen waren.

Der oder die Täter hatten in der Schule einen Tresor aufgebrochen in dem die Abiturprüfungen gelagert waren.

Ersten Angaben der Polizei zufolge klauten die Täter aber nur die Aufgaben für das Fach Deutsch.

Unterlagen für andere Prüfungsfächer sollen die Unbekannten zurückgelassen haben.

Die Polizei untersuchte daraufhin, ob die daran angebrachten Siegel beschädigt wurden.

Das Ergebnis bleibt die Polizei allerdings schuldig.

Piazolo: Ersatzaufgaben liegen für jedes Abiturfach vor

Siegel an weiteren Abituraufgaben werden geprüft

Leiter des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums geht von Abischerz aus

Unbekannte haben am Bamberger Kaiser-Heinrich-Gymnasium Abituraufgaben gestohlen.

Für welche Fächer nun Ersatzprüfungen her müssen, darüber schweigen Polizei und Kultusministerium.

Während der Schulleiter des Gymnasiums, Michael Strehler, von einem Abischerz ausgeht, weil die geklauten Prüfungsaufgaben jetzt keinerlei Wert mehr hätten, sagte ein Sprecher des Ministeriums auf BR-Nachfrage, er hoffe, dass es keine Abiturienten waren.

Es wäre erschreckend, wenn die Täter nun die Allgemeine Hochschulreife erhielten.

Sie hätten sich schließlich mit einer völlig sinnlosen Aktion strafbar gemacht.

Auch Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) sprach im Gespräch mit dem BR von einer hohen kriminellen Energie der Täter.

Bamberger Abi-Klau: Behörden hüllen sich in Schweigen

Share.

Leave A Reply