Boko Haram tötet 14 Bauern in Nigeria

0

ABUJA, Nigeria

Mitglieder der Terrorgruppe Boko Haram töteten bei einem Anschlag im Nordosten Nigerias 14 Bauern, berichteten lokale Medien am Dienstag.

Die Terroristen ergriffen 15 Landwirte, die auf ihren Feldern im Dorf Ngwom arbeiteten, das 14 Kilometer (neun Meilen) nördlich der Hauptstadt Maiduguri liegt, und schnitten ihnen die Kehle durch, wie lokale Medien berichteten. Einer der Bauern überlebte mit einem tiefen Schnitt.

Etwa 3 Millionen Menschen wurden in mehr als einem Jahrzehnt terroristischer Aktivitäten von Boko Haram vertrieben. Zahlreiche Zivilisten sind immer noch in abgelegenen Gemeinden gefangen und können wegen mangelnder Sicherheit auf den Straßen nicht fliehen.

Die Gewalt, die mehr als 30.000 Menschen das Leben gekostet hat, hat sich auf die Nachbarländer Niger, Tschad und Kamerun ausgebreitet und eine militärische Reaktion ausgelöst.

Der Borno-Staat ist das Epizentrum des Aufstands.

Tun Sie mir einen Gefallen: Bitte TEILEN Sie diesen Beitrag.

Share.

Leave A Reply